12 Tage und die Alm steht, jetzt ist Almrausch in Schlossnähe

Kaum zu glauben, aber es waren nur 12 Tage von der Grundsteinlegung bis zu den fertigen Stuben. Hier war ein Profiteam am Werk, das die komplette Alm in dieser kurzen Zeit aufgebaut hat. Es wurde Herbst, die Blätter fielen und die gewohnte Hecke vor der Schlosswirtschaft Oberschleißheim ebenso. Eigentlich nichts besonderes, aber diesmal war es der Startschuss für den Aufbau einer Alm. Bei der messeerfahrenen Familie Able laufen die Uhren anders. “Geht nicht” gibt es nicht, wenn etwas nicht passt, wird es passend gemacht. Was zählt, ist das Ziel: die Eröffnung. Am 13.11.2014 war die Pressekonferenz und sie haben es bis dahin doch tatsächlich geschafft. Ab dem 14.11.2014 freuen sich die Wirte Daniel und Sebastian Able auf alle Besucher Ihrer Alm.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Authentisches Alpenflair, moderne bayerische Küche, traditionelle Schmankerl und gepflegte Getränke – und all das in hochherrschaftlicher Lage am Rande der Schlossanlage Schleißheim. In der neu eröffneten Alm gegenüber der Schlosswirtschaft trifft bayerische Gastronomie-Tradition auf jungen Schwung. Seit dem 14.11.2014 präsentieren hier Münchens jüngste Wirte, Sebastian und Daniel Able, bayerische Küchenklassiker und gepflegte Gastlichkeit.

Stube_klein
Die Küche ist so, wie man sie sich wünscht: traditionsbewusst und genussorientiert. Wobei man mit Genuss in Bayern nicht zwangsläufig Luxus, sondern durchaus auch eine zünftige Brotzeit meint. Die Qualität muss halt stimmen. Und so findet man auf der Speisekarte neben dem Alm-Salat mit würzigem Bergkas und reschen Speckkrusterln auch kälberne Briesmilzwurst mit Kartoffel-Gurken-Salat, eine gesottene Ochsenbrust mit Röstkartoffeln und den Schweinsbraten in dunkler Biersauce mit
Bayrisch-Kraut. Zudem gibt es eine eigene Wurstkuchl-Karte: Kälberne Weißwurst, Wiener, Regensburger und Schweinswürstl sind dort ebenso vertreten wie die traditionelle Gschwollne.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

v.l. Sebastian Able, Daniel Able

Sebastian und Daniel Able legen großen Wert auf regionale Produkte und herausragende Qualität. Fleisch und Wurst kommen von Metzgern aus dem Umland, das Bier aus München und die Obstbrände aus Oberbayern. Die Tageskarte orientiert sich am Lauf der Jahreszeiten und wird den saisonalen Angeboten unserer Heimat angepasst. Das ist gut für den Geschmack und die Umwelt.

Produkte_klein
Auch bei den Getränken machen die Junggastronomen keine Kompromisse. In der Schlosswirtschaft Alm wird die bayerische Bierkultur mit frisch gezapften Bieren von Hofbräu München gepflegt – in den urigen Almstuben und im gemütlichen Biergarten unter alten Kastanienbäumen. Der Schwerpunkt der Weinkarte liegt bei deutschen und österreichischen Weinen, ergänzt durch internationale Spitzengewächse. Doch es gibt noch mehr zu entdecken: Bayerische Destillate der Extraklasse von Lantenhammer, den Bavarian Single Malt Whisky Slyrs, Hirschkuss-Liköre, Heulimonade und die Kaffeespezialitäten der Kaffeerösterei Dinzler.

familie_1_kleinv.r. Sebastian Able, Daniel Able, Claudia Able, Josef Able

Für die beiden Junggastronomen geht mit der Schlosswirtschaft Alm ein Traum in Erfüllung. Intensiv haben sie nach einem Ort mit alter Tradition gesucht, den sie in modernem bayerischem Stil neu erstrahlen lassen können. „Wir haben uns schon viele Objekte angesehen, doch nie hat es richtig gepasst.“ Bis sie auf die Schlosswirtschaft stießen, die mit ihrem Biergarten zu den schönsten Plätzen im Raum München gehört. Wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten muss die Schlosswirtschaft während der dreijährigen Umbauzeit geschlossen bleiben – und damit auch der Biergarten. Die Schlösserverwaltung suchte nach einer gastronomischen Übergangslösung. Herausgekommen ist die Almhütte der Brüder Able, erbaut aus Altholz, neuen Ideen und mit viel Liebe zum Detail. „Die Schlosswirtschaft war eines unserer Traumobjekte und wir werden alles geben, um diese Herausforderung mit dem richtigen Plan, der Erfahrung und unserer Leidenschaft richtig umzusetzen.“
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

v.l. Daniel Able, Vorsitzende der Schloss- und Gartenverwaltung Schleißheim Paula Kleeberger, Josef Able, Claudia Able, Sebastian Able, Bürgermeister Christian Kuchlbauer

Jetzt geht es los, und wir wünschen allen Beteiligten ein gutes Gelingen.

PRESSEKONTAKT:
Thomas Neumann, IDENTITYPOOLNEUMANN, www.ipn00.de
presse@schlosswirtschaft-oberschleissheim.com

ADRESSE:
Schlosswirtschaft Oberschleißheim • Daniel & Sebastian Able
Maximilianhof 2 • 85764 Oberschleißheim
Telefon: (0 89)  312 886 71 • E-Mail: bayrisch-geniessen@schlosswirtschaft-oberschleissheim.com
www.schlosswirtschaft-oberschleissheim.com

 

Kommentar verfassen