Acquarello von Mario Gamba in neuem Glanz

Restaurant Acquarello
Mühlbauerstr. 36
81677 München
Tel.: +49 (0)89 470 48 48
www.acquarello.de

Bericht vom 23. Oktober 2008 – aktueller Kommentar vom 31.3.2009 ist unten ersichtlich.

Seit mittlerweile 14 Jahren ist Mario Gamba der erfolgreiche Gastgeber seines italienischen Gourmetrestaurants Acquarello in München. Man kennt die Illustrationen an der Wand über die die Meinungen auseinander gingen. Die Kochkunst stand aber immer im Vordergrund und man hat sich auf die ausgezeichnete Sterneküche konzentriert. Seit 2000 ist das Restaurant Acquarello mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet und die Zeitschrift “Bunte” kürte Mario Gambas Genusstempel zum besten Italiener Deutschlands. Jetzt war es aber an der Zeit etwas in diesen Genusstempel einen neuen Gestaltungsglanz einzubringen.

Nun war es soweit Mario Gamba stellte den neuen innovativen Look seines italienischen Restaurants Acquarello vor. Kochkollegen wie Heinz Winkler, Residenz Heinz Winkler, Frank Buchholz, Restaurant Buchholz und Tobias Jochim, Mandarin Oriental, Munich, ließen es sich nicht nehmen, dies gebührend mit ihm zu feiern.

Der Tiroler Architektin Brigitte Gattringer gelang es, im Rahmen der neuntägigen Neugestaltung des Münchner Acquarello Gaumenerlebnisse mit Hilfe von hochwertigen Zutaten in Raumatmosphäre mit mediterraner Leichtigkeit umzusetzen. Lassen wir uns nun neben teuersten Marmor aus Brasilien und einem mit Hand verlegtem Mosaik weiter von Mario Gamba verwöhnen.

DolceVita war zu Besuch und hat sich in Deutschlands besten Italienischem Lokal einmal umgesehen und sich die Besten Tipps für die Produktion von Pasta geholt. Wie man die macht kann man in der aktuellen DolceVita nachlesen. Hier in Dinnerscout gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf das Magazin und was Mario Gamba mit seinem Team alles so zaubert.

Folgen Sie uns bei einem Besuch im Acquarello mit Mario Gamba einem Starkoch der sich am liebsten als Autodidakt bezeichnet werden möchte. Beginnen wir mit Roter Beete Mousse.

Gefolgt von Vitello Tonnato auf Mario Gamba-Art, das Fleisch muß zu sehen sein und man muß es schmecken können.


 Sommerliche Pastakreation, frische Kräuter in Pastateig, Gänsestopfleber mit Raviollo.

 
Zarter Lachs in einem Wasserbad bei 60 C  ganz weich ziehen lassen, ein Sahnestückchen.

 
Möhrchen, Birne und geschmortes mit dunkler Sosse.



Süßer Abschluss, Eis mit Zitronenschaum.

 
DolceVita, geniesst das süße Leben und besucht Mario Gamba in München. Grüße Thomas Neumann

One thought on “Acquarello von Mario Gamba in neuem Glanz

  1. 1. April 2009 at 22:38

    Warum wir solange gewartet haben wieder Mario & sein Team im Acquarello zu besuchen, haben wir uns bereits beim Amuse Geulle gefragt. Das 7 gängige Acquarello Klassik Menü (EUR 98,-) hatte es in sich. Als kleine Pyramiden geformte Vittello Tonnato mit zwei Sossen, Gamba auf Auberginenmus mit Safranschaum, Walnussravioli, Pochierten Kabeljau, geschmorte Rinderbacken in Barolosauce und Selleriepürre und die berüchtigeten weissen und braunen Schokoravioli auf kandierter Orangencreme mit Minzeis. Klasse! Neben dem Starter, gabs noch zwischen den beiden Hauptspeisen ein VanilleSorbet auf kleinstgeschittenen Früchten sowie zum Schluss zum Café noch eine Schoko- oder Himbeertarte, Ein toller Abend, und insgesamt auch fair vom Preis. Als Weisswein wählten wir einen Sauvignon aus Südtirol für EUR 69, da hätte es vielleicht auch der für EUR 49 getan – aber fruchtig luftig und lecker war er. Nach dem Umbau sitzt man etwas ungestörter in den Buchten der ledergeschwungenen Raumteiler. Hier lohnt wieder ein Besuch. VG Frank W.

Kommentar verfassen