Auf die Hand – Streetfood für zu Hause

Rezepte, Geschichten und Reportagen: Auf 272 Seiten feiert das Koch-Lese-Buch Auf die Hand von Stevan Paul das neue Lebensgefühl der Straßenmärkte und Foodtrucks, die sich von unkomplizierten Straßensnacks längst zu Artisan Hand-Held Heroes weiterentwickelt haben. Mit Klassikern wie Fish & Chips, Lahmacun und Tramezzini oder fancy Streetfood wie Angry Beef Burger mit Kimchi, Pulled-Pork-Sandwich, Lachs-Bagel und Bánh mì entführt uns Stevan Paul auf eine Geschmacksreise rund um die Welt, quer durch Deutschland. Fotoreportagen zeigen die neuen Garküchen und die kreativen Köchinnen und Köche, die dahinter stehen. Garniert wird alles mit unterhaltsamen kleinen Stories über das Erbe des Earl of Sandwich, Clemens Wilmenrod und den Toast Hawaii, das German Abendbrot, die Leibköchin von Elvis Presley oder den Hot Dog (Wie die Amerikaner auf den Hund kamen).

Cover_Auf die Hand-download

Gesundes Fastfood Deluxe aus regionalen, frisch zubereiteten Produkten: Das in vielerlei Hinsicht gewichtige Rezeptbuch zur neuen Brotkultur zeigt die kreative Vielfalt rund um Toasts, Sandwiches, Bagels, Burger & Co. Unterhaltsam geschrieben mit viel Fachverstand und dennoch – oder besser gesagt, genau deshalb – auch für weniger versierte Hobbyköche problemlos nachzukochen.

Haloumi Burger

Die ganzseitigen Rezeptfotos von Daniela Haug machen Appetit auf mehr. Denn das Fast Food von heute wird frisch zubereitet: Da trifft Fleischeslust auf bunte Salate, würzige Kräuter und saisonale Gemüse – ein Drittel der Rezepte in diesem Buch ist vegetarisch wie der Halloumi-Burger mit Zucchini-Auberginen-Gemüse auf selbstgebackenem Brötchen. “Zum neuen Selbstverständnis”, so Stevan Paul “gehört auch, dass möglichst vieles hausgemacht ist. Wer Lust und Zeit hat, findet in diesem Buch zahlreiche Grundrezepte für selbstgebackene Burger-Buns, Bagels und Hot-Dog-Brötchen, für Salatsaucen, eigenen Ketchup, Barbecue-Sauce oder japanische Teriyaki-Sauce.”

stevan_paul_portrait_copyright_daniela_haug-200x300
Stevan Paul ist nicht der erste Koch, der vom Herd an den Schreibtisch wechselte. Sein Weg zum Buch führte ihn durch die Küchen einiger der bekanntesten deutschen Sterne-Restaurants. Als freier Autor schreibt er heute regelmäßig für Food-Magazine und überregionale Tageszeitungen. Sein Blog nutriculinary.com gehört zu den meistgelesenen Foodblogs im deutschsprachigen Raum.

Auf die Hand: Ein Buch, so bunt, unterhaltsam und spannend wie die Streetfood-Küchen zwischen Hamburg, Berlin und München.

 

Stevan Paul: Auf die Hand
Christian Brandstätter Verlag, Wien, 2014. 272 Seiten, 200 Abbildungen
€ 34,90

Text: Ingeborg Pils
Fotos: Daniela Haug / Christian Brandstätter Verlag

Kommentar verfassen