Averna und Dinnerscout

Seit 140 Jahren wird bei Averna die Tradition weiter geführt. Salvatore Averna, der 1802 als Sohn einer wohlhabenden Textilhändler-Familie in Caltanissetta in Sizilien geboren wurde, lieferte den Grundstein für den Kräuterlikör AVERNA. Der Likör, der das sizilianische warme Sommergefühl in uns auslöst, der uns schon bei heißen Partys begleitet hat, der uns so bekannt ist und der sich nicht verändert hat und der den wir immer mit dem Lebensgfühl trinken, um uns an gute Zeiten zu erinnern oder einfach nur, weil er uns so schmeckt.

Ich hatte das Glück mit Herrn und Frau Averna persönlich zu sprechen, wie es denn so ist, einen Familienbetrieb zu haben und eine weltweite Popularität zu genießen. Wie es ist, die Produktion ständig zu überwachen, dass die Inhalte und die Qualität noch stimmen und die Rezeptur eingehalten wird, welche Salvatore 1854 von einem Mönch geschenkt bekam. Dies alles konnte ich erfragen und möchte es Ihnen nicht vorenthalten. AVERNA ist einer der weltweit letzten Vertreter seiner Art, die wirklich noch als Familienunternehmen gelten und das gleiche Rezept über fünf Generationen weiterführen, dies auch unter strenger Geheimhaltung hüten und schützen. Selbst angeheiratete Mitglieder kennen das Rezept nicht. Eines steht fest, der Geschmack von Averna hat sich seit Jahren nicht geändert. 1868 stellte Salvatore Averna seinen ersten Amaro her, den er vorerst nur an Freunde verschenkte. In der Rezeptur sind verschiedene Kräuter, Wurzeln, Rinden, Beeren und Zitrusschalen, also reine Natur enthalten, keine Essenzen oder gar Extrakte, ebenso fehlen Geschmacksverstärker  - und das ist es, warum man den Kräuterlikör fast als gesundes Produkt bezeichnen könnte, wenn da nicht der Alkohol wäre. Wie ist es jetzt nachdem die Firma gewachsen ist, wie kontrolliert man die Qualität der Produkte? Die Kräuter werden aus der Umgebung oder bzw. aus der gesamten Welt zusammengekauft. Wichtig ist hier die Reinheit und die Naturbelassenheit. Die Zulieferer werden immer wieder auf ihren Bestand geprüft, und wenn Sie den Auflagen nicht entsprechen werden Sie nicht mehr ausgewählt. Auf die Frage ob man bei AVERNA moderne Trends mitmacht, braucht man nicht lange auf die Antwort zu warten. Hierzu der Chef: “Wir sind ein Traditionsunternehmen und wir bringen nachhaltig gute Qualität, wir sind kein Trendgetränk für ein Jahr”. AVERNA ist ein generationsübergreifendes Trendgetränk ohne einem bestimmten Trend hinterher laufen zu müssen. Und auf die die Frage wie trinken Herr Averna Ihren AVERNA, bekam ich die Antwort: “Ich habe immer eine Flasche im Kühlschrank auf Eis gelegt, so pur wie möglich möchte ich Ihn trinken” Also auf Eis mit ein bißchen Zitrone! Neue Rezepte wie z.B.

AVERNICE:
GLAS: Caipirinha Glas
DEKORATION: Geschnittene frische Früchte, Strohhalm
ZUTATEN: 2cl Averna, 2cl Vodka Stolichnaya, Frisch geschnittene Ananas, Kiwi, Erdbeere, Limette (1-2 Spalten), Brauner Zucker, Crushed Ice

ZUBEREITUNG
Frische Früchte gemeinsam mit braunem Zucker direkt im Glas zerstoßen. Crushed Ice sowie Averna und Wodka hinzufügen. Umrühren und anschließend mit Crushed Ice bedecken.  Zur Dekoration jeweils ein Erdbeer- und Kiwistück on top.

oder
DOLCE AMARO:
GLAS: Averna Whomp Glas
DEKORATION: Kaffeebohnen
ZUTATEN: 3cl Averna, 2cl Cointreau (Orangen Likör), 2cl Espresso, Eiswürfel, Kaffeebohnen

ZUBEREITUNG: Alle Zutaten kräftig shaken und in ein Averna Whomp Glas gießen. Kaffeebohnen als Dekoration (neben, oder in das Glas)

… gibt es natürlich auch, aber ein richtiger AVERNA-Fan trinkt ihn so puristisch wie es geht! In diesem Sinne danke für das Gespräch und Salute Fam. Averna. Ich hole mir jetzt die Sonne ins Haus. TN

Kommentar verfassen