Back in Munich und gleich an den heimischen Herd….

Bärlauchrisotto, aus dem Garten (natürlich nur der Bärlauch), mit Scampi. Wichtig beim Risotto ist einfach immer rühren und rühren und rühren. Dann am besten zum Schluß noch ein Stück Butter drauf und das seeeeemige ist perfekt. So ein Risotto muß mmmmhhhg machen.
….Nimm das Neumie du mit deiner Forelle.

IMG_3133.JPG

Zunächst einmal im Topf die Zwiebel und Schalotten anschwitzen. Wenn sie glasig sind, den Reis mit anschwitzen, bis er ebenfalls glasig wird danach dann Weiswein zugeben und warten bis es nicht mehr nach alc. riecht. Rühren, rühren, rühren. Wenn die Flüssigkeit weitgehend aufgesogen ist, etwas Gemüsebrühe hinzugeben und weiterrühren, das ganze so lange rühren bis der Reis eine cremige Konsistenz bekommt. Safran hinzugeben, ebenso den Bärlauch (nur ganz kurz zusammen fallen lassen), die Butter darüber zerlassen und servieren.

IMG_3137.JPG

Euer Florian Spitta

http://www.sub-events.de/blog/

Kommentar verfassen