Bogenhauser Hof

Bogenhauser Hof
Ismaninger Straße 85
81675 München (Bogenhausen)
Tel. 089 – 98 55 86
www.bogenhauser-hof.de

Nun ja, jetzt war ich bestimmt einige Jahre nicht mehr dort und die Vorfreude demnach groß. Im über 175 Jahre alten Gemäuer empfangen Susanne und Gerhard Gleinser die Gäste. Das Publikum ist recht gut situiert, der Altersdurchschnitt eher höher. Der Bogenhauser Hof lebt von seinen Stammgästen – im Sommer im beschaulich eingewachsenen Garten, im Winter in der schon etwas angestaubt aber eleganten Landgasthofathmosphäre.

BGH1.jpg

Der Service ist für den Anspruch sehr freundlich teils ein wenig übermotiviert. Ein Blick auf die Karte verspricht eine gute Auswahl von französischen und deutschen Spezialitäten – was nicht wirklich so international ist, wie auf der Home-Page angekündigt.

Bei uns standen “Fränkische Blutwurst gebraten auf französischen Champagnerlinsen” (EUR 14,50) sowie “Salatkomposition mit gegrillten Scampis auf warmer Kräutersauce” (EUR 22,50) als Vorspeise auf dem Programm. Scampis waren perfekt und sehr rund mit der Kräutersauce. Die Fränkische Blutwurst mit einer cremig-süßen Balsamico-Sauce war prima, die Linsen allerdings ein wenig zu al-dente.

Die Hauptspeisen waren recht ambivalent hinsichtlich Kritik. Meine “Frische Flusskrebse in Chablis mit Kaiserschoten und Basmati-Reis” (EUR 34,00) ertranken eher in einer Kräutersauce, waren recht schmackhaft aber für den Preis war die Portion viel zu klein. Das Gericht wurde mit Tam-Tam und einer Tellerhaube gelüftet, hier erinnerte ich mich sogleich an irgendetwas wie “übersichtlich” eines unserer liebsten deutschen Komiker. Die “Kalbsleber mit frischen Spätzle” war in der Portion dann eher üppig. Als weiteren Farb- und Geschmackstupfer hätten wir uns noch das ein oder andere Gemüse vorstellen können. So kam das ganze etwas platt daher. Qualitativ jedoch perfekt !

Meinen Hunger stillte ich dann noch mit einem Dessert aus dem Menü, Topfen mit Walnüssen und Feigen, sehr lecker (EUR 13).

BGH3.jpg

Insgesamt ein meiner Erfahrung nach nicht vertretbares Preis-Leistungsverhältnis. Der Hinweis darf erlaubt sein, dass es sich hier nicht um ein Sterne-Restaurant handelt, die Preise jedoch schon recht verdächtig nah dran sind.

scout_frank.jpg

Kommentar verfassen