Buchvorstellung: Burger Unser…

Jetzt habe ich es auch vorliegen, das neue Buch “BURGER UNSER”. Es verspricht die große Fibel der Burger zu sein und mehrere Bücher zu vereinen. Nicolas Lecloux und Hubertus Tzschirner schreiben im Vorwort, dass dieses Buch sowohl Burger-Profis zur Inspiration dienen möge als auch Burger-Novizen eine hilfreiche Anleitung für den Eintritt ins Burger-Paradies an die Hand gibt. Dies kann ich nicht nur bestätigen, sondern auch begeistert klatschend sagen: Es ist ein super Buch geworden.
IMG_3766Ein bisschen gehadert habe ich mit dem Titel und der Sprachführung, weil ich bin so der Fan von der christlichen Wort-Symbol-Vermarktung bin. Das ist aber wirklich das einzige, was mich am Buch stört.

IMG_3765Die Erklärungen sind ausreichend bebildert und beschrieben, die Bilder sind in einer ausgezeichneten Qualität und die Rezepte variantenreich. Hier finden Sie nicht nur den einfachen Burger, nein, es fängt schon bei der Back-Beschreibung 15 verschiedener BURGER-BUNS an.

IMG_3764
Es geht weiter mit detaillierter Darstellung, wie man die unterschiedlichsten PATTIES macht, von Fisch, Krustentier, Lamm, Huhn, Rind und Schwein. Mit Soßen und Beilagen geht die Buchaufstellung dann weiter.
IMG_3763Mein Appetit wurde schon in der Anleitung angeheizt, nachdem aber die ersten fertigen Burger gezeigt wurden, hatte ich einen Riesen-Hunger auf Burger.

Das Buch ist mit seiner Rezeptvielfalt sehr professionell aufgestellt. Einige sind vielleicht ein bischen zu aufwendig, aber wie die Einleitung schon verspricht, es soll den Burger-Professionellen ansprechen und den Unerfahrenen packen. Beschreibungen von Sous-Vide bis Tomami sind im großen Glossar untergebracht, und wer es überhaupt nicht schafft, einen wirklich guten Burger zu machen, hat dann noch einen Auszug der besten Burger-Läden in Deutschland auf den vorletzten Seiten.

 

Kommentar verfassen