* Christians Restaurant, Christian F. Grainer .

Lange war ich schon nicht mehr bei Christian F. Grainer, da er seit einem Jahr mit Christiane verheiratet ist, muss ich gerechter Weises auch sagen Christian und Christiane. Ein Kundenbesuch in  Waldkraiburg erlaubte es mir einen spontanen Abstecher nach Kirchdorf bei Haag zu machen.

christians_1

 

Fast hätte ich keinen Platz mehr bekommen, aber Christiane setzt alles in Bewegung und ich darf in der kleinen Stube neben der Küche Platz nehmen. Mir persönlich war es viel lieber, ich konnte ungezwungen mit Christian reden und alleine meine 4 Gänge genießen.
christians_7

Christian lässt sich nicht verbiegen, sein Restaurant ist ein Unikat und bleibt eines. Hier funktioniert kein Mobilnetz und das ist gut so. Es ist, als wäre die Zeit stehen geblieben und man kann sich selbst wieder endschleunigen. Aber nicht das Sie meinen seine Küche wäre stehen geblieben, im Gegenteil, sie ist international auf hohem Niveau. Dem Stiel seiner Küche einen Namen geben wäre nicht richtig, den Christian kocht einfach super gut und das in vielen Facetten. Christian ist womöglich einer der einzigen Sterneköche der noch auf einem Holzofen mit Kupfertöpfen kocht.

Zur Begrüßung knusprige Segel mit dreierlei Aufstrich.

christians_2

 

Der Gruß aus der Küche.christians_3

 

Erster Gang, feinster Zarter Lachs mit asiatischer Minze und Mini-Popkorn.christians_4

 

Zweiter Gang, Süppchen mit Kalbsbackerl.

christians_5

 

Dritter Gang, Hirsch im Mäntelchen.

christians_6

 

Ich kann nur sagen, es war für mich wieder einmal ein Erlebnis und ich freue mich schon auf die nächste Runde bei Christian und Christiane.

Christians Restaurant
Dorfstraße 1
83527 Kirchdorf bei Haag (Oberbayern)
Telefon: 08072 – 8510 • Fax: 08072 – 3304
www.christians-restaurant.de

 

 

DINNERSCOUT BERICHT VOM 04. November 2010

 

Kirchdorf in Oberbayern hat alles, wonach es sich anhört: Einen Dorfplatz, eine Kirche, ein paar Straßen und Häuschen mit Vorgarten, Bauernhöfe, Wald und Wiesen, selbst die jungen Kätzchen, die über einen Hof tollen. Aber reicht das für die perfekte Idylle? Der Sternekoch Christian F. Grainer lässt seine Gäste darüber nicht im Zweifel.

Mit Köchen redet man übers Kochen, meint man. Über den Verfall der Esskultur, guten Geschmack und noch bessere Weine. Garniert alles mit ein bisschen Ambiente, illustren Gästen und humorigen Anekdoten – fertig ist der Mythos vom Star mit Kochmütze. Christian F. Grainer ist das alles ziemlich „wurscht“, auch wenn er das mit keinem Wort so gesagt hat. Dabei ist er vermutlich einer der ganz wenigen Sternegastronomen, die alle diese Insignien hoher Koch- und Lebenskunst für sich in
Anspruch nehmen können.

„Christians Restaurant“ heißt ganz unprätentiös das Gasthaus, das bereits seit 1572 im Familienbesitz ist. Im Haus bleibt die Zeit stehen und das Herz auch, zumindest Liebhabern herrlicher k.u.k.-Wohnzimmeratmosphäre. Viel echter als in jedem Sissi-Film kokettiert die gemütliche Stube mit allerhand dekorativem Tand. Das Interieur ist größtenteils antiquarisch, vom Bilderrahmen über geschwungene Kerzenleuchter bis zu den massiven Sideboards. Die Liebe steckt hier nicht im Detail, sie ist das Detail. Ohne ehrliche Hingabe könnte ein solches Prunkstück nicht entstehen.

Der Hausherr selbst gibt sich weniger verschnörkelt. „Ich hab’ an Dosensuppen alles durchprobiert, was es gibt“, feixt er und schenkt allen noch mal Champagner nach. Der tapfere Tester konnte – kaum verwunderlich – den Brühen wenig abgewinnen. Doch wer will schon von wahrer Esskultur erzählen, der die dunkle Seite nicht kennt? Bis auf weiteres jedoch wird Grainer lieber von der eigenen Küche satt. Mit der überrascht er vor allem seine Gäste. Statt Speisekarte wählt man drei bis sechs Gänge, der Rest offenbart sich erst auf dem Teller: himmlische Kreationen, eine Melange aus bayerischer Traditionsküche und exquisiter Haute Cuisine. Spätestens auf dem ausgebauten Dachboden einer angrenzenden Scheune wird das Gesamtvergnügen perfekt: Im roten Salon schmecken Digestif und Espresso wie bei Königs, man lässt den Blick zu Edith-Piaf-Klängen über die Landschaft streifen oder guckt auf der Dachterrasse begehrlich in die Sterne.

Er legt besonderen Wert auf das, was Menschen meinen und fühlen. „Mit wem ich reden will, mit dem treffe ich mich“, sagt er denn auch konsequent. Dabei geht es ihm keineswegs darum, Kritik an der modernen Kommunikationsgesellschaft zu üben. Er schätzt ganz einfach den direkten Austausch.

„Man kann außerdem nie wissen, wann es das letzte Mal ist“. Er ist ein besinnlicher Mensch, und seine fünf Sinne hat er immer beisammen. Das spürt man nicht zuletzt auch an seiner Verbundenheit und dem Respekt gegenüber seinen Eltern – insbesondere seiner Mutter, die immer noch mitarbeitet. „Ich lebe das für mich“, meint er abschließend.

Und zum Glück lässt er andere daran teilhaben.

Öffnungszeiten: Küche ab 18 Uhr, Sonntags auch 12 – 14 Uhr
Ruhetag: Montag & Dienstag. Karten: EC-Karte, American Express
www.christians-restaurant.de

Christians Restaurant
Dorfstraße 1
83527 Kirchdorf bei Haag (Oberbayern)
Telefon: 08072 – 8510 • Fax: 08072 – 3304
www.christians-restaurant.de

Kommentar verfassen