Der Drache im Gastronom!

Am 01.08.2011 war es wieder einmal soweit, das 5. Drachenbootrennen der Gastronomie. Organisiert von Jörg Linkes Weinagentur am Buchscharner-Seewirt in Starnberg. Ursprünglich war die Idee so, dass sich Jörg Linke für seine Kunden ein tolles Event ausdachte und die Gastronomen am doch so heiligen Montag dazu eingeladen hatte ein entspanntes Paddeln mit Weinverkostung am Starnbergersee mit zumachen.

In den Jahren hat sich dann ein richtiger Sportgeist entwickelt und die eingeladenen Teams aus der Gastronomie kamen immer wieder und wollten immer besser werden. Bisher konnte das Team “Königshof” auch niemand vom Siegertreppchen stoßen, doch in diesem Jahr sollte es anders kommen.

Neben den guten Weinen die zur Verkostung bereitstanden wurden die Teilnehmer vom Buchscharner-Seewirt kulinarisch gestärkt. Karl Spielmann und sein Team  haben in den letzten Jahren ein ganz großartiges Catering gezaubert und die Logistik am Seeufer aufgebaut um das Rennen von ihrer Seite hervorragend zu unterstützen.

Jahrelang war das Wetter ein Graus, aber dieses mal sollte es anders werden. Statt dem gewohntem Regen, der Nässe von oben seite und zur See, war dieses mal die Sonne mit am Start. Viele hatten sich schon auf alles eingestellt und sind mit Rucksäcken angereist, von dicken see- und sturmfesten Jacken bis zu Taucheranzügen war alles dabei. Um so mehr freuten sich alle Teilnehmer als die Sonne rauskam und somit nicht nur die Gemüter, sondern auch die Körper erhitzt wurden. Der Ehrgeiz hat alle gepackt und jeder wollte Siegen.

Am Start zur Weinverkostung standen die Weingüter, Heidi Schröck, Birgit Braunstein, Franz und Christine Strohmeier, Joe Igler, Martin Pasler und Franz-Josef Gansberger/Stift Göttweig aus Österreich, Chiara Martinotti von Cascina Gilli aus dem Piemont und Gerhard Gutzler, Paul Weltner sowie Sommelier und Winzer Jürgen und Maren Fendt aus Deutschland. Ein Gewinner konnte bei dieser hochkarätigen Mannschaft nicht ausgemacht werden.

Hinter dem Weinstand gaben Sommeliere Christina Hilker, Maren und Jürgen Fendt alles um die aufgestellten Teams zu beraten und mit Wein zu versorgen. Im Wasser selber spielten sich dramatische Verhältnisse ab, der Kampf zwischen den Gastronomen entwickelte sich und der Drache kam in jedem Akteur raus sobald er das Paddel in der Hand hielt. In der Euphorie des Gefechtes kenterte ein Boot, an einem wurde der Stuhl des Trommlers demontiert der dann auch bei der entscheidenden Fahrt Richtung Ziellinie über Bord ging. Einige Mannschaften versuchten auf freundschaftliche Weise ihre Kontraheten noch vor den letzen entscheidenden Rennen mit Weinproben ausser Gefecht zu setzen, da dies aber alles Profis waren, ist manch eine Idee nach hinten losgegangen.

Die Startreihenfolgen waren auch entscheidend für den Gewinnverlauf, denn bis auf ein Rennen war die Gewinnerreihenfolge Startposition 4,3, 2, 1. Die eins war die Innenbahn nähe Ufer und hier war mit schlechten Gegenströmungen zu rechnen. Nur die Sommelierunion Deutschland hat auf dieser Position gewonnen. Nun aber die Reihenfolge der Gewinner!

1. Sommelierverband Österreich
2. Team Geisel/Königshof, München
3. Vitus, Iffeldorf mit Unterstützung des Weinclubs in Pullach
4. 50 Täubchen, eine geheimer Weinzirkel aus Oberbayern
5. Sommelierunion Deutschland
6. Schäferwirt, Lechbruck
7. Deutsche Wein- und Sommelierschule
8. Shane´s Restaurant, München
9. Hotel Mariandl, München und Gerolsteiner
10. Zum Haderecker, Olching
11. Das Winzerboot “Jörg Linke & Friends” unter Kapitänin Christina Fischer und mit Unterstützung der Käsesommeliers aus Österreich
12. Der Pschorr, München mit einer überwältigenden und stimmgewaltigen Frauenquote.
Kurzum es war ein super Tag, perfekt organisiert mit großem Spaßfaktor.
Weitere Bilder und Infos finden Sie noch auf der Interneteseite von Jörg Linkes Weinagentur oder in der Facebookgruppe

Kommentar verfassen