Die Freitagsforelle…ausnahmsweise mal nicht vom Thomas

Nach dem der Basti eine wunderschöne 50cm Forelle am Dichtelsee ( bei Ingoldstadt ) gefangen hat, habe wir beschlossen Sie auch gleich zu verputzen. Hier einige Impressionen vom Freitagsforellchen.

floforelle.jpg

floforelle2.jpg

die Forellen würzen und leicht mehlieren, Speisekartoffeln schälen und kochen.

floforelle3.jpg

die Filets, auf der Hautseite, bei mittlerer Temperatur langsam knusprig braten. Nur am Schluß 30 sec. auf der Fleischseite anbraten.

Forelle 06.jpg

mit einem schönen Weißwein oder wie in diesem Fall mit einem Rose einfach nur genießen… Wir haben noch einen Gurkensalat dazu gegessen.

Das ist ein einfaches und schnelles Gericht, mit nur einer Pfanne und einem Topf. In 15 min gekocht und in 5min wieder abgespühlt. Ein echtes gesundes Singelessen. Iglo Fischstäbchen gehen auch nicht schneller ( würg ).

Grüße Florian Spitta

http://www.sub-events.de/blog/

2 thoughts on “Die Freitagsforelle…ausnahmsweise mal nicht vom Thomas

  1. 22. April 2006 at 22:38

    Hallo Flori – nur am Schluss 30 Sekunden auf der Hautseite braten? Das Bild erzählt was anderes. Du meinst es umgekehrt, oder? Dann denke ich mir das sehr lecker.

  2. 22. April 2006 at 22:38

    Hallo Flori – nur am Schluss 30 Sekunden auf der Hautseite braten? Das Bild erzählt was anderes. Du meinst es umgekehrt, oder? Dann denke ich mir das sehr lecker.,

Kommentar verfassen