Die Weißwurstparty im Stanglwirt in Going bei Kitzbühel

Am 24. Januar 2014 geht es wieder um die Wurst: Unter dem Motto Weiß Wurscht is, geht es in die zur 23. legendären Stanglwirt-Weißwurstparty 

Gefeiert wird in urig-echter Manier, so wie’s beim Stanglwirt der Brauch ist, und würdigen dabei die Sportler-Legenden aller Hahnenkammrennen und des Skisports im Allgemeinen. Tradition, Authentizität und Geselligkeit stehen hierbei stets im Mittelpunkt!
www.stanglwirt-weisswurstparty.at

Toni Holnburger, Stanglwirt Balthasar Hauser, Mario Adorf, Alfons Schuhbeck, Andrea Berg und Gerry Friedle alias „DJ Ötzi“ bei der offiziellen Eröffnung der 22. Weißwurstparty ©Stanglwirt|BrauerPhotos

Toni Holnburger, Stanglwirt Balthasar Hauser, Mario Adorf, Alfons Schuhbeck, Andrea Berg und Gerry Friedle alias „DJ Ötzi“ bei der offiziellen Eröffnung der 22. Weißwurstparty
©Stanglwirt|BrauerPhotos

Alte Traditionen beibehalten und neue aufleben lassen – das ist schon seit jeher die Philosophie des 5-Sterne-Bio-Hotels Stanglwirt, das 2009 sein 400. Jubiläum feierte. Eine der wohl bekanntesten Traditionen entstand Anfang der 90er Jahre ganz zufällig: Die legendäre Weißwurstparty in der Nacht vor der Hahnenkamm-Abfahrt. Am Freitag, den 21. Januar 2011, jährt sie sich zum 20. Mal. Mit einer Zeitreise unter dem Motto „Zurück zum Ursprung“ lassen Veranstalter und Stanglwirt Balthasar Hauser sowie Initiator und „Weißwurst-Papst“ Toni Holnburger die Geschichte des Hahnenkamm-Rennens Revue passieren. Dabei würdigen sie unter anderem die Sieger der gefürchteten Streif-Abfahrt der letzen 20 Jahre. Ab sofort startet auf der offiziellen Weißwurstparty-Website unter www.stanglwirt-weisswurstparty.at der limitierte Ticketverkauf zu einer der wohl begehrtesten Veranstaltungen am Hahnenkamm-Wochenende.

Die Geschichte der Weißwurstparty

Vor genau 20 Jahren war das Rennwochenende in Kitzbühel für die österreichischen Skifahrer kein großer Erfolg. Der Schweizer Franz Heinzer gewann gleich zweimal hintereinander das Rennen auf der Streif, die Österreicher holten nur Bronze. Als Aufheiterung lud der bayerische Metzgermeister Toni Holnburger die Unglücksfahrer zur Verkostung seiner berühmten original bayerischen Weißwürste an den Stammtisch im Stanglwirt ein. Nach einem gelungenen Abend unter Freunden dachte man im nächsten Jahr an eine Wiederholung. In den darauf folgenden Jahren kamen immer mehr Gäste und schließlich mussten Einladungen verschickt und die Lokalitäten ausgeweitet werden. Mittlerweile werden weltbekannte Interpreten verpflichtet, Starkoch Alfons Schuhbeck unterstützt Toni Holnburger bei der Zubereitung von mehr als 5.000 Weißwürsten für die inzwischen 2.500 Gäste, zu denen Persönlichkeiten vor allem aus Sport aber auch Entertainment, Politik und Wirtschaft zählen.

 

Kommentar verfassen