Dinnerscout gratuliert, KOCHLABOR feiert 2. Geburtstag

HKW Mitte & Kochlabor
Kofler & Kompanie AG
Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 2
80636 München
Tel.: 089/54 34 897-40
Fax: 089/54 34 897-11
www.kochlabor.com

Dinnerscout war zum 2. Geburtstag des KOCHLABOR von Kofler & Kompanie dabei und durfte mitfeiern. Die hauseigene Event-Location des internationalen Cateringunternehmens ist wirklich nicht von schlechten Eltern.

Mit stimmungsvollem Kamin, Hirschgeweih und Interieur von “poggenpohl” fühlt man sich sofort wohl. Kaum angekommen, wurden wir äußerst freundlich und zuvorkommend begrüßt. An dieser Stelle sollte noch die liebevolle und stimmige Dekoration erwähnt werden.

Beim anschließenden Umsehen entdeckten wir den nebenan liegenden, separierten Meeting-Bereich. Dieser kann mit bis zu 60 Personen zum Beispiel für Tagungen, private Feiern, Präsentationen etc. (auch mit Beamernutzung) in Kombination mit einem entspannten und leckeren Kochen/Essen im vorderen Teil der Location gemietet werden.

Es war super zusehen zu können wie die Köche, unter der Leitung von Küchenchef Marc Falke, à la Minute die feinsten Speisen zubereiteten. Serviert wurde dann ein “Flying Buffet”.

Und da kommen wir auch gleich zu meinem ganz persönlichen Highlight (wobei ich da nicht die Einzige war): Kartoffel Focaccia mit Auberginen-Pecorino-Chutney. Diese Leckerei war auf den Tischen und Theken verteilt. Besonders interessant dabei waren die drei verschiedenen Salz-Sorten und der Butter-Schaum dazu. Das rote und schwarze Salz stammen beide aus Hawaii. Das rote Salz wurde mit Eisen versetzt und färbt sich durch die daraus resultierende Oxidation kuperfarbig. Dieses schmeckte am intensivsten. Das schwarze Salz wurde mit Kohle versetzt, was auch diese Farbe erklärt. Beide Salze sind sehr gut für die Verdauung, so die Köche des KOCHLABOR. Des Weiteren konnte man noch Fleur de Sel und Butter-Schaum zu dem leckeren Kartoffelbrot kombinieren.

Der erste Gang ließ dann auch gar nicht lange auf sich warten und serviert wurde ein Edelfisch-Fleischpflanzerl auf Ingwer-Karotten-Gemüse mit Goji-Beeren und Wasabi-Luft. Schön italienisch war der nächste Gang: Orichetta mit gebratener Salsiccia, Schmortomaten, geräuchertem Scamozza-Käse und Basilikum.

Als neutralisierenden Zwischengang gab es ein Hagebutten-Granatapfel-Sorbet mit Piment Tabasco und Hibiscussalz. Das Sorbet war sehr lecker, doch die Kombination mit Salz war für mich etwas gewöhnungsbedürftig.

Das butterzarte, geschmorte High Land Beef auf Kartoffel-Lauch-Püree an Baby-Karotten, mit Speck-Schaum und Estragon gehörte auch absolut zu unseren Highlights des Abends.

Der krönenden Abschluss war ein kleiner Topfenknödel mit geröstetem Mohn, Aprikosen-Chili-Röster und elektrisierender Schokolade. Die Nachspeise wurde von dem – eigens von Kofler & Kompanie kreierten – “K-POT” serviert. Der “K-POT” ist sozusagen eine mobile Catering-Station mit allem, worauf es ankommt. Kurz gesagt: “K-Pot (kitchen portable) – professional hardware for caterer”.

Ein rundum gelungener, schöner und genussvoller Abend in toller Gesellschaft! Vielen Dank!

Kommentar verfassen