Eisig coole Bar, in Hamburg

Indochine Alpha Noble IceBar

Eine Eis-Bar in Hamburg? Das ist wohl die erste Bar, in einem Haus, im Kühlschrank. Das Konzept an der Elbe ist einzigartig, den das Restaurant “IndoChine” gibt es schon seit einiger Zeit und die Gäste können entweder vor oder nach dem Restaurantbesuch eisiges zu sich nehmen.

In der Bar werden wunderbare Eisskulpturen von Künstlern und Bildhauern zur Schau gestellt und sind so ein einzigartiges Erlebnis für den Besucher. Kühle Atmosphäre heißt aber nicht das die Gäste auch frieren müssen. Sie bekommen dicke Jacken um die minus Temperaturen zu bestehen.

Die Figuren werden mit Licht luminiert und funkeln dadurch an allen Ecken. Die Skulpturen werden in einem bestimmten Zyklus durch neue ausgetauscht um verschiedene Themenwelten aufzubauen. Auf ca. 90 Quadratmeter und bei minus 5 Grad kann man dann für 14,- Euro inkl. der Kältekleidung den Abend genießenn.

Kommentar verfassen