Freihaus Brenner, Bad Wiessee (Tegernsee)

Nur wenige Restaurants am Tegernsee können mit einer solch traumhaften Kulisse aufwarten. Eines der Schmuckstücke ist das Freihaus Brenner oberhalb von Bad Wiessee. Von der Anhöhe aus hat man ein tolles Panorama auf einen großen Teil des Tegernsees bishin zum gegenüberliegenden Bräustüberl. Nicht umsonst ist das Freihaus eine gern gewählte Location für zahlreiche familiäre Events. Mit der vergrößerten Terrasse können nun eine Vielzahl von Gästen auch draußen bewirtet werden. Der große Wintergarten mit Panoramafenster, die hellere Nichtraucherstube, die kleinere Kaminstube sowie das urgemütliche Hauptrestaurant bieten unterschiedliche Nuancen in der Einrichtung und Größe, eignen sich daher aber für Gruppen und Anlässe jeder Art (mein Favorit ist das schon seit Jahren bestehende Hauptrestaurant).
Von hier aus haben sich Christine und Jupp Brenner auf den Weg gemacht die nordwestliche Seite des Tegernsees kulinarisch zu erobern. Neben dem Freihaus sind beide mit ihren Teams im “Gut Kaltenbrunn” Gmund (mit authentisch-bürgerlicher Küche und einem unserer Lieblingsbiergärten der Region) und dem “Brenner im Casino” im neuen Spielcasino von Bad Wiessee (noch nicht besucht) vertreten. Hier im Freihaus wird die excellente und ausgefallene Zubereitung regionaler Küche groß geschrieben.
Als Vorspeisen hatten wir Spargel im Crepesmantel mit Bergkäse und Wiesenkräutern überbacken und die schon oft gelobten Blutwurstgröstl auf hachdünn marinierten Selleriescheiben. Beides eine Köstlichkeit und perfekt zubereitet. Danach folgten gebratene Kalbsleberscheiben serviert mit Schalottensoße, glacierten Äpfeln und Kartoffel-Lauchpürree sowie rosa gebratener Maibockrücken mit Holundersoße, Brokkoli, Egerline und hausgemachte Schupfnudeln – alles in allem ein toller Genuss. Die vorgewärmten Teller konnten allerdings leider nicht den bereits einsetzenden Abkühlprozess des Maibocks aufhalten. Hervorzuheben ist die mit zahlreichen Klassikern ausgestattete Weinkarte. Vom z.B. Rheingauer Geheimrat J, den österreichischen Spitzenwinzern Tement und Polz und dem Luganer Ca dei Frati findet man eine große Pallette rund um die Welt des Weines. Ein Besuch lohnt, ob mittags oder abends!

Freihaus Brenner
Freihaus 4
83707 Bad Wiessee
08022/820 04
www.freihaus-brenner.de

scout_frank.jpg

2 thoughts on “Freihaus Brenner, Bad Wiessee (Tegernsee)

  1. 28. Mai 2006 at 22:38

    Schön geschrieben, da werde ich dann demnächst vorbeischauen. Das Weingut Tement und Polz die Steiermarker werde ich sowieso die Woche besuchen. Hunger bekomme ich auch bei der Menübeschreibung. Bis auf bald.

  2. Ulrike
    2. Juni 2006 at 22:38

    Hallo,

    wäre schön, wenn Ihr auch etwas zu den Preisen sagen würdet.
    Gruß Ulrike

Kommentar verfassen