Frischeparadies Niederreuther München in neuem Glanz

Schon seit einiger Zeit ist das Frischeparradies in München eines meiner Einkaufsziele. Nun wurde es komplett umgestaltet, neu aufgeteilt, größer, glänzender und mehr Produkte. Sehr schön ist das Frischeparadies München geworden. Doch leider der Marktflair ist weg, Großmarkt für Delikatessen. Auch die Kochinsel ist größer und glänzender. Zur Mittagszeit geht es hier heiß zu und hier heißt es, Barbara was gibt es Neues wie geht´s den Kindern, Gennaro servus wie gehts dir oder ich bin auch wieder da habe aber nur wenig Zeit, usw..

Niederreuther Frischeparadies München

Die Zahl derer die sich für wichtig nehmen, nimmt dramatisch zu, dass kuschelige, Besondere ist weg! Alle brauchen schnell, alle sind wichtig und alle sind nun auch froh zu der Gruppe derer zu gehören die hier früher nur mit “Gastronomienachweis” einkaufen durften. Jetzt ist es auch die Pelzmantel-, Unternehmer-, Rechtsanwaltskanzleifraktion die hier in das Schlachthof Viertel mit dicken Porsche, BMW, oder anderen schicken Sportwägen kommen. Die Einkaufswägen sind nun mit weniger gefüllt, dafür mit feinen Delikatessen, grade so dass diese in eine Weinkiste und somit in den Kofferraum der Sportwägen passt. Ein paar Münchner Unternehmermänner diskutieren an der Bar über Scheidung und wohin mit dem Geld, zwei feine Damen daneben (die es gewohnt sind von 4 Kellnern gleichzeitig bedient zu werden) sind nervös und warten leicht generft, weil sie nicht gleich bedient werden. Barbara hier, Gennaro da! Ein schwules Agenturpärchen aus dem nahe liegenden Glockenbach Viertel sitzt ebenso wartend an der Bar. Es ist eben HIP hier seinen Wein zu trinken, zu genießen und sich sehen zu lassen.

Niederreuther Frischeparadies München
Nichts desto trotz kocht hier Gennaro auf und versucht es allen Gästen recht zu machen. Die Qualität ist durch die Masse nicht gesunken, Respekt hier an das ganze Team, die jetzt mehr Leistung für mehr Gäste bringen müssen. Ich komme wieder aber mit ein bischen Wehmut an vergangene Zeiten aber es muß ja auch weiter gehen.

Kommentar verfassen