Fruchtiges Thai Huhn!

Ich lese langsam die veführerischen Namen, Mango-Lassi, Tropical-Heat, Summer-Emotion, Winterdreams, Pina Colada, Hot Spicy Moments, Fruit-Punch, leider stehe ich nicht an einer coolen Cocktail-Bar im Club Med, auch nicht im angesagten Club unserer Stadt, sonder im 100 qm-Drogeriemarktes eines Industriegebietes. Ich entscheide mich spontan, ab heute mit Cocos-Ingwer-Zauber zu duschen und mich anschließend mit Limetten-Grapefruit-Öl zu salben. Dies gelingt für wenige Euros. Im nebenan angesiedelten Textilshop treffe ich auf Bio-Socken und Aloe-Vera-T-Shirts sowie fair gehandelte Öko-Cotton-Wellnessleggins. Da diese textilen Wohlfühl- und Weltverbesserungsklamotten genau in meine fruchtig-entspannte und politisch korrekte Stimmung passen, entschließe ich mich zu einem Spontankauf derselben.
Als mein Mann an diesem Abend nach Hause kommt, ruft er freudig in die Küche, “hier riecht es heute aber gut, hast du mal wieder Tom-Ka-Gai gekocht”. Ich sitze in meinem kuscheligen Bio-Baumwoll-Kuschel-Outfit und meinen Aloe- Vera-Haussocken auf der Couch und muss ihn leider enttäuschen..nein, ich bin das asiatische Thai-Huhn!
Am nächsten Tag gehe ich wieder in den Drogeriemarkt und lege Algemarin Duschbad (wie schon vor 50 Jahren meine Großmutter) und Sebamed-Körpercreme in meinen Wagen und kaufe nebenan im Asia-Food-Shop Kokosmilch, Koriander und Zitronengras, um mal wieder ein köstliche asiatische Suppe zu kochen.
LG Verena

Kommentar verfassen