Hightech für Weinliebhaber

Große Weine Glas für Glas ausschenken, ohne die Flaschen zu entkorken? Welcher Weinliebhaber oder Sommelier hat sich das nicht schon oft gewünscht. Auf der ProWein (15.-17. März 2015) wurde jetzt erstmals in Deutschland ein System vorgestellt, das genau diesen Wunsch erfüllt. Entwickelt für Weinliebhaber, Restaurants, den Weinhandel und Winzer. “Mit Coravin haben wir das jahrhundertealte Problem gelöst, dass der Wein anfängt zu oxidieren, nachdem die Flasche entkorkt wurde”, erklärt Greg Lambrecht, der Erfinder des Hightech-Systems. “Der Korken bleibt in der Flasche, so dass die Oxidation erst gar nicht in Gang gesetzt wird.” Sommeliers, die das System bereits seit längerem testen, geben ihm Recht. ”Nach neun Monaten zeigen die Prestige-Weine, die wir bisher probiert haben, kein Zeichen der Oxidation.” So Alexandre Morin, Chef-Sommelier im Restaurant Le Chapon In (Bordeaux):

Coravin Lifestyle Shot - Pour enjoy and repeat

Gastgeber haben nun die Möglichkeit, auch zuhause ein mehrgängiges Dinner for two mit passender Weinbegleitung zu servieren, ohne jede Flasche austrinken zu müssen. Sommeliers können problemlos ein Probierglas entnehmen, um festzustellen, ob ihre edlen Tropfen trinkreif sind und Spaß machen oder – worst case – korken. Und Weingenießer können auch in kleiner Runde Glas für Glas unterschiedliche Jahrgänge vergleichen und die angebrochenen Flaschen danach unversehrt weiter im Keller lagern.

Coravin sieht aus wie ein High-Tech-Korkenzieher und funktioniert ganz einfach: Eine dünne Hohlnadel durch den Korken stechen, etwas Argon-Edelgas in die Flasche pumpen, Wein durch die Ausschenknadel ausgießen, das Gerät entfernen und den Wein genießen. Dabei wird der Korken nicht verletzt und verschließt das winzige Loch wieder von selbst. Der Restwein bleibt “originalverkorkt” in der Flasche. Alle natürlichen chemischen Vorgänge wie der von Sauerstoff unabhängige Abbau von Säuren bleiben unverändert. Dank des Edelgases, das sich wie ein schützendes Polster über den Wein legt, lassen sich die Flaschen über viele Jahre ohne Qualitätsverlust ausschenken und genießen. Argon wurde bisher schon bei der Weinherstellung verwendet. Es reagiert nicht mit dem Wein und beeinflusst seinen Geschmack in keiner Weise.

441_Coravin_Group-1

Robert Parker, aktuell wohl der einflussreichste Weinexperte weltweit, hält Coravin ”für das aufregendste neue Produkt der letzten 30 Jahre.”  Auch Greg Lambrecht ist überzeugt: “Coravin wird die Art und Weise, wie wir Wein genießen und konsumieren, grundlegend verändern – und das nicht nur für Wein-Profis, sondern für jeden Weinliebhaber”. Der einzige Wermutstropfen: Das technische Wunderwerk kostet 299 Euro.

GregLambrecht01

Text: Ingeborg Pils
Fotos: Coravin

Kommentar verfassen