IKARUS NACHT 2008 im Hangar-7 (Salzburg)

 

Zwölf Gänge von zwölf der besten Köche der Welt, serviert im einzigartigen Ambiente des Hangar-7, exquisit garniert durch die persönliche Anwesenheit der Meister. So wird die Nacht der Nächte angekündigt und so wurde sie von uns erlebt.
Ikarus Nacht 2008

Zum Aperitif gab es von Sam Leong, Gedämpfter Schweinedumpling mit Taschenkrebs, Spinatsud und Enoki-Pilzen

Norbert Kostner, Bouchot-Muscheln in Kokosmilch, Zitronengras, Chili und Kaffirblättern gegart
Gaston Acurio, Cebiche vom Bluefin Tuna mit Passionsfrucht, Aalmayonnaise und Süßkartoffeln
Kenichiro Ooe & Stefan Mörth, Sukiyaki vom Kobe-Beef mit pochiertem Wachtelei, Zwiebeln und Yuzu

Massimo Bottura, Fünf Texturen und Reifegrade vom Parmigiano-Reggiano

 
Ikarus Team, Belon-Auster mit Imperial-Kaviar, Sauerrahm und Brunnenkresse, 1998 Elisabeth Salmon Rosé, Billecart Salmon, 1995 Cuvée des Enchanteleurs, Henriot.

Nun zum Menü:

Von Christian Jürgens gab es Sautierte Jakobsmuscheln mit Karotten-Relish und Galangal-Schaum, 2006 Chablis 1er Cru „Forets”, Louis Michel & Fils – Chablis


Von Gérard Depardieu, Ravioli von Langostinos mit Schwarzwurzeln und Alba-Trüffeln, 2006 Grüner Veltliner „Alte Reben”, Willi Bründlmayer – Kamptal.

Jean-Marie Gautier, Gedämpfter Steinbutt mit Lauchgemüse und Kaviar, 2004 Weißburgunder „S”, Phillip Wittmann – Rheinhessen, Joël antunes, Rotbarbenfilet mit Chorizo-Kaiserschoten-Risotto und Paellasud,  2005 Chardonnay „Ritchie Vineyards”, Ramey – Kalifornien

Margot Janse, Crepinette von der Wachtel und Gänsestopfleber mit Rote-Beete-Püree, 2006 Clos de la Roche „Grand Cru”, Lucien Le Moine – Burgund. Horst Petermann, Gebratener Rücken vom Sisteron-Lamm mit Périgord-Trüffeln und Artischocken, 2001 Ornellaia Bolgheri DOC , Tenuta dell´’ Ornellaia – Bolgheri

Nun zum Dessert: Ikarus Team, Schokoladenmartini – Apfelmartini – Grapefruitmartini, 2004 TBA Nr. 6 „Grand Cuvée” Salmanazar, Alois Kracher – Illmitz.

Das 12 Gänge Menü kostete 777,- Euro. Eine geballte Kraft an kreativen Speisen die uns hier serviert wurden. Der Erlös der Ikarus Nacht ging übrigens der gemeinnützigen Stiftung “Wings for Life” zu gute, diese steht für die Forschung zur Heilung des verletzten Rückenmarks. Roland Trettl und sein Ikarus Team hat wieder volle Leistung gebracht und wir bedanken uns für den super Abend.

Es gibt natürlich auch noch andere Meinungen zu dieser Veranstaltung, Link dazu: hier klicken>>


Schöne Grüße Euer Florian

2 thoughts on “IKARUS NACHT 2008 im Hangar-7 (Salzburg)

  1. 24. Juni 2009 at 22:38

    Tolle Bilder tolle 12 Gerichte. 777€ sind dafür wohl angemessen. Schade, das ich nicht schmecken kann, was ich da sehe ;-) .

  2. 25. Juni 2009 at 22:38

    Hallo Kaviar Fan, noch dazu geht alles einem Guten Zweck zu gute!

Kommentar verfassen