Il Giardino Denis Feix oder el Bulli in der Bayerischen Toskana

Wir fahren nun schon viele Jahre nach Bad Griesbach ins COLUMBIA Hotel. Dieses Jahr sollte es aber eine noch größere Überraschung werden. Denis Feix hat im Februar 2006 mit seiner Frau Kathrin das Restaurant Il Giardino eröffnet und in kürzester Zeit mit seinem Team einen Michelinstern und 16 Gault-Millau-Punkte erkocht. Natürlich nützen wir dies und buchen einen Abend um große Kochkunst zu genießen. Nach mehreren Kurbad- und Saunagängen machen wir uns, vollkommend entspannt, fein für den Abend.

IlGardino.jpg

Das lange Baden hat uns hungrig gemacht, und wir gehen etwas früher als geplant zum Essen. Wir werden von Kathrin Feix freundlich empfangen. Die erste Nettigkeit ist ein goldener Bilderrahmen, in dem unser Name steht und uns willkommen heißt.
Jetzt geht es los, mit Champagner Ruinart Ruinart rosé und nicht-alkoholisch Kombucha mit Ginger Ale, dazu der erste Gruß aus der Küche, Zuchiniröllchen, Blutwurst mit Apfelconfit und Avocado mit Caviar auf Krustelbrot.

IlGardino2.jpg

Am Tisch stehen 3 verschiedene Salzsorten (www.piekert.com) schwarz, weiss, rot und Pfeffer, die uns die Kellnerin freundlich erklärt. Dazu 6 verschiedene -noch ofenwarme- Brötchen, sehr lecker.

IlGardino3.jpg

Ein Kracher, den ich super cool finde, kommt jetzt. El Bulli läßt grüßen, Karotten und Erbsenperle in Gemüseboullion, tolle Ausführung und sehr interessant zu essen, es ist eine Freude dies hier zu essen. Ferran Adrià ist Meister dieser Kunst, es aber zu machen ist ein riesiger Aufwand und benötigt eine Menge Geschick. www.elbulli.com

IlGardino4.jpg

Weiter immer weiter geht es mit dem Geschmacksfeuerwerk, jetzt beginnen wir eigentlich mit dem Menü, Gänseleber in drei Geschmacksvarianten mit Renetten, dazu einen 2005er Riesling Auslese Ockfener Bockstein. Oben eine Nougatgänseleber, – links Trüffel- und rechts die XX Pastete, in der mitte Renetten (alte Apfelsorte) fein geschnitten mit WanTan.

IlGardino5.jpg

Jetzt bekommen wir Kaisergranat (Riesengamba) auf Hokaido (Kürbis) mit Bio Joghurt und Bulgur. Edle Mischung der Geschmäcker, perfekt abgestimmt dazu als Weinbegleitung einen 2005er Riesling trocken “Herzstück” Weingut Kirsten Mosel, feine Barrique-Noten www.weingut-kirsten.de

IlGardino6.jpg

Steinbutt mit gebratener Batate (Süßkartoffel) und Walnusskrokant in Olivencréme dazu 2000er Cervaro della Salla Antinori aus Umbrien, von dem ich gleich noch ein zweites Glas bestelle.

IlGardino7.jpg

Kleine Auflockerung fällig, als Zwischengangerl bekommen wir eine Topinamburschaumsüppchen (Erdapfel Art) mit karamelisierten Maronen und Haselnüssen.

IlGardino8.jpg

Nach einer kleineren Pause kommt ein super zartes Reh zu uns. Rücken vom Rottaler Reh auf Rosenkohlblätter mit Pilzkaviar. Die Weinbegleitung ist der rote Laderas de “El Seque” Laderas de Pinoso aus Spanien. Fruchtig, vollmundig und süffig zugleich.

IlGardino9.jpg

Der Pilzkaviar ist wieder eine super Idee, aber auch eine irsinnige Arbeit. Florian hat das mit Espresso probiert ( http://www.sub-events.de/blog/?p=1155 ). Anschließend wählen wir ein paar Käsesorten, zu denen ich eine 2005 Riesling Spätlese von Kühn Reihngau und einen 1993er Tokaj 3 Puttonoz dazu bekomme. Die Käsesorten werden mit einer Farbpalette von Honig und Chutneys begleitet, wau wir können gar nicht aufhören zu naschen.

IlGardino10.jpg

Nach diesen Gaumenfreuden zeigt sich Denis Feix und sein Team nun von der süßen Seite, ein Gruß aus der Küche, Marzipaneis und Mädesüßeis (Kräuter Pflanze) in Sesamröllchen, äußerst charmant serviert.

IlGardino11.jpg

Riesen-Knusper-Canneloni mit karamellisierter Ananas und Rumeis. Leichte lockere Kokosschaum-Füllung in einer knusprigen Hülle.

IlGardino12.jpg

Zum krönenden Abschluss noch ein bisschen Domino mit Espresso. Die Steine sind numeriert, damit man auch noch später weiss was drin war :) Besonders wichtig war dies, denn wir konnten sie leider nicht mehr alle probieren und bekamen den Rest mit nach Hause (Hotelzimmer). Eins war Rosmarinschokolade, zwei Nusschokolade, drei Tonkabohne, vier Kaffee und fünf Minze.

IlGardino13.jpg

Nach diesem Wahnsinnsabend gehen wir absolut zufrieden auf unser Zimmer und freuen uns schon auf das nächste Mal. Vor unserer Tür steht dann auch noch eine Überraschung dazu ein Zettel liebevoll mit Hand geschrieben. Wau, einfach Klasse ein Hoch auf das gesamte “IlGiardino” Team, vom Service bis Küche absolute Spitzengastronomie mit noch normalen und nicht überspannten Leuten (bitte so bleiben).

Schöne Grüße Thomas Neumann

3 thoughts on “Il Giardino Denis Feix oder el Bulli in der Bayerischen Toskana

  1. Oma Manti
    11. Dezember 2006 at 22:38

    Ihr habt es euch ja ganz schön gut gehen lassen. Recht habt´s ghabt! Jetzt aber bitte nachkochen, denn wir wollen auch probieren.

  2. 12. Dezember 2006 at 22:38

    Logisch… El Bulli bei mir? Geht leider nicht, habe die Zutaten nicht. Schade eigentlich. Auch den Rest werden wir der Sterneküche nicht nachmachen können. Das war wirklich super gut.

  3. Erna und Georg
    13. Dezember 2006 at 22:38

    Uns läuft das Wasser im Mund zusammen.
    Oma Manti hat Recht. Ein Teil davon reicht uns auch .
    Erna und Georg

Kommentar verfassen