ITALFISCH geht – aber DaMelli kommt!

“Italfisch” mit seinem Inhaber, Sergio Antichi, verabschieden sich nach 35 Jahren Nobelgastronomie am Schlachthof. Sergio hat sich dieses Jahr in den Ruhestand nach Italien zurückgezogen und dort angefangen, Oliven anzubauen und Olivenöl zu produzieren. Wir wünschen ihm alles Gute und Liebe!

Aus Italfisch wird “DaMelli”
Gleichzeitig hat Sergios Tochter, Melanie Antichi, Anfang des Jahres sein Lokal übernommen und während der letzten Wochen ein neues gastronomisches Konzept eingeführt.

Bildschirmfoto 2016-01-07 um 16.38.36

Der Wein steht bei DaMelli im Vordergrund
DaMelli – das italienische Weinhaus, Gasthaus & Kaufhaus. Weisse Tischdecken gibt es NICHT mehr. Es begrüssen Sie, warme Holztische, eine lockere Atmosphäre dazu italienische Antipasti, Snacks und täglich wechselnde Hauptgerichte.

DaMelli
Weinhaus – Gasthaus – Kaufhaus
Zenettistrasse 25, 80337 München
Telefon: 089/776849
info@damelli.com
www.damelli.com/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dinnerscout Artikel: 22. September 2010

Das letzte Mal, dass ich im Italfisch war ist wohl ca. 8 Jahre her. In dieser Zeit ist natürlich viel geschehen, aus dem kleinen Italiener im Schlachthofviertel hat sich mittlerweile das Italfisch 2.0 entpuppt. Zwischenzeitlich wurde es in mediterran-blaue Farben getaucht, aber seit ein paar Monaten ist es komplett in neuem Style. Die Geschwister Melanie und Daniel Antichi führen nun in zweiter Generation das Italfisch in komplett eigener Hand, und sie haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Trendige warme Erdtöne an der Wand, sowie neues Mobilar bringen modernen Flair ins Lokal – und Daniel neue Akzente auf die Karte. Diese hat er während seiner Zeit im Landersdorfer & Innerhofer auch schon gesetzt. Allerdings, alte Klassiker vom Vater, wie Spaghetti Vongole, dürfen nicht fehlen.

Die Speisekarte aus Schiefer ist weiterhin zentral an der Wand, auf der täglich wechselnde Angebote mit Schwerpunkt Fisch und Meeresfrüchten zu finden sind. Wir wollen uns aber überraschen lassen und lassen Daniel freie Fahrt. Gestartet mit einem Gruß aus der Küche: eine Lauchschaumsuppe in Espressotasse serviert. Auf der Weinkarte finden wir einen Lugana von einem uns bekannten Weingut (Selva Capuzza) über das wir schön einmal berichtet haben. So fällt die Wahl leicht.

Als erstes aus dem Meer bekommen wir Schwertfisch-Carpaccio mit Salat, Sprossen und Limettenvinaigrette. Der Schwertfisch wurde in eigener Produktion geräuchert, wie uns Melanie Antichi erzählt. Er ist zart und die Vinaigrette ist gut abgestimmt. Die Rote Beete passt wunderbar zum geräucherten.


Nach einer kurzen Wartezeit geht es auch schon wieder weiter.

Oktopus, zum Teil geröstet, zum Teil gebraten mit Wurzelgemüse

Hausgemachte Ricotta-Spinat Ravioli in Butter-Salbei und Vanille-Salz mit Garnele. Die Abstimmung der Sosse und die zarte, frische Jakobsmuschel ist genial.

Dann der Klassiker neu interpretiert, Spagetti Vongole.

Surf&Turf mit Sellerie-Püree (sieht aus wie mit Kartoffel, ist es aber nicht)

Als Auffrischung ein frisches Basilikumsorbet –  ja woher kommt uns das wohl bekannt vor ?

Ein in Chilipulver gewendetes, leicht angebratenes und dann in Niedrigtemperatur pochierter Seewolf. So langsam waren wir satt….

Mango Dolce: Torta, Gelato, Crema.. das geht immer …

Das Italfisch Team: Melanie und Daniel Antichi – Es lohnt sich dort vorbeizuschaun!
TN & FW

ITALFISCH
Zenettistraße 25
80337 München
Deutschland
Telefon: 089 776849
Internet: www.italfisch-muenchen.de

2 thoughts on “ITALFISCH geht – aber DaMelli kommt!

  1. 25. September 2010 at 22:38

    Wie schade, nur in München, aber naja, mein nächster Besuch bei meinem Onkel steht an und der wohnt dort.. Dann weiß ich schonmal wo ich als Ehrengast hin ausgeführt werden möchte ;-)

  2. alessandro carrara
    18. Oktober 2010 at 22:38

    das essen ist einfach, ideenreich, sinnlich und himmlich – hervorragend!
    wahnsinn was aus dem damaligen fischhändler geworden ist, nämlich ein inside-hotspot der extraklasse
    das italfisch kann ich nicht nur empfehlen, sondern noch me(e)hr!
    macht weiter so…
    buon appetito münchen

Kommentar verfassen