La Falaise: 1 Sterne-Restaurant bei Albi, Frankreich

Aus Kindheitsträumen wird ein Sternerestaurant. Guillaume Salvan wollte zunächst Bäcker werden, erlernte aber dann das Hotelfach in Nizza. Nach seiner Ausbildungsreise von Frankreich bis ins Baskenland war es Zeit, an seinen Ursprung zur Tarn wieder zurück zu kehren, um sein eigenes Restaurant zu eröffnen.

LA FALAISE from OY PRODUCTION on Vimeo.

La Falaise ist mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Guillaume Salvan und sein Team haben die Vision, die Produkte respektvoll zu behandeln. Für 25 Gäste kochen sie saisonal, regional die beste Qualität, die sie aus der Umgebung der Tarn bekommen können. Auf der Karte finden wir nur die Zutaten, die den Jahreszeiten entsprechen oder die Landwirte, Fischer und Viehzüchter frisch liefern können.

La_Falaise_1

Genuss im Garten

Im Garten unter einer großen Weide sitzend, beginnen wir also mit den Grüßen aus der Küche. Auf einer kleinen Platte werden uns in Ei fritierte Kichererbsen, getrockneter Kürbis, und kleine Kirschtomaten gereicht, dazu trinken wir Mauzac Natur, hefehaltiger Schaumwein, die Hefe wurde bewußt nicht degogiert und filtriert mit einer sehr feinen lang anhaltenden Perlage.

La_Falaise_2

Die Lage des Restaurants La Falaise

Das Restaurant liegt zwischen zwei großen Orten, ca. 25 Km von Albi und 13 cm von Cordes-sur-Ciel, direkt an der Hauptstraße D922 im kleinen Dorf Cahuzac-sur-Vere. Die Dekoration ist innen schlicht gehalten, auf der Terrasse sitzt man unter einen schönen großen Weidenbaum mit Blick in ein Felsüberhang, der den Kontrast zur schlichten Dekoration mit seiner Karkheit und Charakteristik extrem erhöht.

La_Falaise_3 Gazpacho Sardine

Gemüse-Gazpacho mit marinierter Sardelle, Kaviar, Estragon und Pastinake

UNWÜRDIG

Wie “UNWÜRDIG” werden wir sein? Das frage ich mich bei diesem Wein, aber es handelt sich um eine kleinen Produktion, die von den Zuständigen der Region für Wein für unwürdig deklariert wurde. Der Winzer Michel Issaly hat dann kurzerhand seinen Wein mit dem Etikett L´ indigne “UNWÜRDIG” etikettiert.

Michel Issaly indigne

Der vollmundige und in der Farbe sehr intensive Wein hat einen leichten Geschmack nach grünen Äpfeln und ein wenig harzigen Ansätzen wie es die kroatischen Weine haben. Für uns ist der Wein sehr “WÜRDIG”, und wir finden es schade, dass es dieses Produkt bei uns in Deutschland wohl nicht geben wird.

La_Falaise_4

Foie gras mit marinierter Entenbrust, Gurken, Rüben und Blütenblätter

La_Falaise_7 Hummer

Gebratener Hummer in Muschelsuppe mit Bohnen und Pfifferlingen. Die Kombination von Hummer und Bohnen fanden wir besonders gelungen und meiner Meinung nach ein Highlight des Menüs.

La_Falaise_8

Der Thunfisch mit Ratatouille und Basilikum war für mein Verhältniss ein wenig zu durch aber die geschmorte Tomate war eine Bombe in Geschmack und Saftigkeit.

La_Falaise_9

Ein Sesam-Nougat-Türmchen aus Erdbeeren und Brombeeren mit Kräutern dazu Rhabarber-Sorbet

La_Falaise_10

Raviole croustillante au Guanaja, Chocolat au lait Tanariva praliné, crème Opalys au grué.

La_Falaise_11

Zum Abschluss Kaffee noch ein Gruß aus der Küche, Salbeimashrooms und Schokocreme.

La_Falaise_12

Dinnerscout-Fazit

Sterneküche mit gutem Niveau, frische natürliche Zutaten kreativ präsentiert. Ambiente fein, nicht auffällig, Sommerterrasse besonders durch die Weide und den offenen Stein interessant. Für das Menü 47 Euro plus Getränke ist ein wunderbares Preis Leistungsverhältnis.

Adresse

Restaurant La Falaise
Route de Cordes, 81140 Cahuzac-sur-Vère
Frankreich
Telefon:+33 5 63 33 96 31
www.lafalaiserestaurant.com

Kommentar verfassen