Landersdorfer & Innerhofer

Landersdorfer & Innerhofer
Hackenstrasse 6-8
80331 München
Tel 089-260 18637
www.landersdorferundinnerhofer.de

Landersdorfer2.jpg

Früher ein Geheimtipp – heute leider nicht mehr. Seit geraumer Zeit haben sich die beiden Österreicher in der kulinarische Szene Münchens etabliert. Dadurch ist das in einer Seitenstrasse der Sendlinger gelegene kleine Restaurant häufig ausgebucht. Reservierungen also ein Muss, und das mindestens eine Woche im Voraus.

Landersdorfer11.jpg

Aus gegebener datums-technischer Veranlassung war es aber mal wieder soweit! Los gings mit einem italienischem Gruss aus der Küche, gleich darauf eine kleine gebratene Wachtel. Als zweiten Gang brachte man uns eine feine Scheibe Thunfisch auf frischen Salatblättern und getrockneter Tomate.

Landersdorfer3.jpg

Das Menü lockt mit einem Preis von EUR 47 für 4 Gänge, allerdings schafft es der saloppe und charmante Service mindestens eine Zwischenspeise einzufügen… aber Achtung, dass kann dann gleich in 10-EUR-Schritten ein wenig mehr werden. Das dadurch erhaltene Risotto mit Pilzen war allerdings ein Genuss. Die gebrachte Portion war zwar nicht besondern groß, aber genau das bemerkte der Chef anhand meiner dezenten Reaktion – worauf ich gleich einen kräftig frisch zubereiteten Nachschlag erhielt, prima! Die Hauptspeise war gebratener Tafelspitz, der zart und weich ein tolles Geschmackserlebnis bot.

Landersdorfer4.jpg

Ein Top Restaurant mit einem Menu-Vorschlag, was sich einige Konkurrenten in München bereits abgeschaut haben. Erstklassige Qualität und Menü-Zusammenstellungen sowie toller Service, ideal für ein Dinner-for-Two oder ein Geschäfts- oder Familienfeier.

scout_frank.jpg

4 thoughts on “Landersdorfer & Innerhofer

  1. Jens Mergen
    2. Oktober 2006 at 22:38

    Leider wird dabei keine Rücksicht genommen ob man Vegetarier ist oder nicht – die Steinpilzsuppe (zweiter Gang) wurde beispielweise als “fleischlos” gereicht, doch die Schinkenstreifen waren auch vom Kellner nicht zu übersehen. Doch Personal ist leider immer ausgewiesen unfreundlich und manchmal sogar unhöflich. Dies Lokal ist nicht zu empfehlen.

  2. Thomas und Anne
    2. Oktober 2006 at 22:38

    Diese Kritik kann nicht ernt gemeint sein! Das ach so interessante Überraschungsmenü hat uns mehrmals schwer entäuscht. Und den Service salopp und charmant zu nennen, ist schlicht falsch. Bei Landersdorfer und Innerhofer bekommt man für viel Geld ein mittelmäßiges Menü und einen stark unterkühlten Service. Glücklicherweise gibt es in München etliche bessere Restaurants, in denen Essen auch zum Erlebnis wird.

  3. Andreas
    16. Oktober 2006 at 22:38

    Den beiden anderen Kommentaren können wir uns nur anschließen – Die “Gäste-Abwimmelungs-und-Verärger-Truppe” (das Wort Service scheint mir im Zusammenhang mit diesem Lokal so fehl am Platz zu sein wie nur irgendwas!) hat auch uns das Bezahlen für diese Nichtleistung zur Qual gemacht: Schnippisch, lustlos, arrogant und dreist. Hier wird mit jeder Geste und mit jedem Atemzug signalisiert: “Wegen Reichtum eigentlich geschlossen, Euch “bedienen” wir nur ausnahmsweise! Bitte mit den Füßen abstimmen und woanders essen!

  4. ullrike
    14. Dezember 2006 at 22:38

    Hallo,

    kann nur von meinem Erlebnis heute in der Dependence L&I in der Ledererstr. berichten.
    Um 12.15 Lokal total leer. Wir fragten wo wir uns hinsetzen dürfen und wurden an die 2er Tische verwiesen, die Fensterplätze seien reserviert (stand aber nix drauf). Da wir mit Einkaufgstüten bewaffnet waren, waren uns die 2er Tische etwas eng und wir steuerten auf einen 3er Tisch neben der Garderobe zu. Hier ist auch reserviert wurde uns kundgetan. Na danke und Aufwiedersehn (bzw. kein Wiedersehn) war unsere Reaktion. Der Kellner machte nicht den Eindruck als ob er auf Gäste wartete!! Soviel Hochnäsigkeit muss ich nicht haben, es gibt ja genug Anderes.
    Gruß Ullrike

Kommentar verfassen