MARTHABRÄU geht in den Winterschlaf

+++ EILMELDUNG +++ PRESSEMITTEILUNG +++ EILMELDUNG +++

© Foto: Thomas Neumann

© Foto: Thomas Neumann

DSC03677_MB_Wirtschaft_2_20

© Foto: Thomas Neumann

Die coronabedingten Maßnahmen in der Gastronomie, vor allem im Landkreis Fürstenfeldbruck, der zeitweise bereits als „dunkelrot“ eingestuft wurde, kommen einem unausgesprochenen Lockdown gleich. Die drei Wirte und Betreiber Markus Bauer, Hans Schmölz und Viktor Fischer des MARTHABRÄU, welches ursprünglich bereits im Lockdown eröffnet werden sollte, dann etwas verspätet, jedoch sehr erfolgreich im Juni startete, treffen eine harte und traurige Entscheidung, um
langfristig zu überleben und für die Gäste auch zukünftig da zu sein.

Zur Überbrückung der bevorstehenden, wohl sehr schwierigen Zeiten, sehen sie den einzigen Weg darin, das MARTHABRÄU ab Montag, 26.Oktober in eine Art „Winterschlaf“ zu versetzen und schließen vorerst ihre Türen.

„Anhand der stetig wachsenden Verunsicherung bei den Gästen und der daraus resultierenden Stornierungswelle sowie der Reduzierung der Gästezahl pro Tisch, der vorgezogenen Sperrstunde und besonders der fehlenden Möglichkeit, Veranstaltungen in der Marthabräuhalle durchzuführen, ist ein unternehmerischer und wirtschaftlicher Betrieb aktuell nicht mehr möglich.“, sagen die Wirte.

So schwer es jetzt fällt auch ohne einen offiziellen Lockdown zu schließen, so ist es wohl am Ende die einzige Möglichkeit aus dieser Situation gestärkt herauszugehen und mit voller Energie und Freude für die Zeit danach bereit zu sein. So ist es den Wirten auch ein großes Anliegen alle Mitarbeiter zu behalten. Es wurden viele ehrliche und offene Gespräche mit den Mitarbeitern geführt, mit Erfolg. „Wir sind gerührt und stolz auf den Zusammenhalt und die Loyalität unserer Mitarbeiter, welche diesen Weg
weiterhin mit uns gehen.

Allen Widrigkeiten und Einschränkungen zum Trotz, die es für uns alle bedeutet.“, so Viktor Fischer. Aber auch die Unterstützung bei der Entscheidung seitens der König Ludwig Schlossbrauerei schätzen die Betreiber sehr und es bestätigt die beiderseits geplant langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit. „Auch der Geschäftsführer Oliver Lentz sieht diesen Weg als richtigen und gut überlegten Schritt“, so Markus Bauer.

„Mit dem Hashtag „#wirkommenwieder“ möchten wir unseren Gästen sagen, dass
wir alles dafür tun, um bald wieder unser wunderschönes Wirtshaus öffnen zu können,
um dem bayerischen Lebensgefühl bei einem Schluck Bier und heimischer Küche zu
frönen“, sagt Hans Schmölz und verabschiedet sich – versprochen – nicht für immer!
Sollten Sie Fragen haben oder ein Interview vereinbaren wollen, so können Sie uns
gerne eine E-Mail schreiben:
Pressekontakt:
Markus Bauer
Geschäftsführung
MAHAVI GmbH – Marthabräu
Schöngeisingerstraße 7
82256 Fürstenfeldbruck
Mail markus.bauer@mahavi-group.de
Web www.marthabraeu.de