MOHR LIFE RESORT / Days of Art / Shane McMahon

Hotel Mohr Life Resort
Künstner GmbH & Co. KG
Innsbruckerstr. 40
A-6631 Lermoos
Tel. +43 5673 2362
Fax +43 5673 3538

willkommen@mohr-life-resort.at
www.mohr-life-resort.at

Gestresst von der Woche, gestresst vom Fahren, Regen und schlechte Sicht, dann auch noch von der Polizei aufgehalten, komme ich im MOHR LIFE RESORT an. Schon am Eingang tauchen warme Farben und künstlerische Gegenstände auf, kleine Flammen umrandet von Holz erzeugen sofort Wärme in mir. Der freundliche Sektempfang bringt mich runter. Ich befinde mich an einem Ort der mit wohl durchdachtem Design ausgestattet ist. Höchstes Wohlbefinden ist Programm, Materialien aus der Natur sind sinnvoll integriert und die Elemente Feuer, Wasser, Stein findet man an allen Ecken. Jeder Platz lädt zum Verweilen ein – ohne aufdringlich zu sein. Kein alpenländischer Kitsch oder sogar Lederhosen-Feeling kommt auf. Mondäne Bergpracht, Natur und junges Denken spürt man hier.


Ich bin hier, um einen Tag von “Days of Art” zu erleben. Kulinarische Überraschungen von Shane McMahon (Spitzenkoch aus München) erwarten mich und Jazz Größen wie Jeff Richman (Stargitarrist aus L.A.) und Billy Cobham (Drummer von Miles Davis und Peter Gabriel). Um 19.00 Uhr beginnt das Abendmenü mit der Aktionsküche von Shane. Die Gäste werden durch den Jungwinzer Christoph Edelbauer begrüßt, der extra zum Event aus Langlois angereist ist. Mit seinen Weinen Grüner Veltliner, Grauer Burgunder und Chardonnay wird er das Menü begleiten.

Das Mohr Life Resort-Küchenteam mit Shane McMahon als Gastkoch beginnt mit der Abendshow.

Erster Gang: Kross gebratenes Zanderfilet auf Belugalinsen in Speckschaum.

Wie es eben so ist, kommen natürlich nicht alle Gäste gleichzeitig. So bekommen die ersten schon den zweiten Gang serviert und einige noch die Linsen. Hier braucht man natürlich Organisation. Aber ein gutes Team verliert hier nicht die Nerven, bewahrt die Ruhe und gibt eine Gang nach dem anderen heraus. Dazu kommt noch, dass einige keinen Fisch essen können und andere kein Fleisch. Die Organisation flutscht, klare Ansagen von Shane an die Crew, und jeder Gast kann zufrieden sein.

Zweiter Gang: Krokette von Thunfisch und Jakobsmuschel auf Sprossen-Teriyakigemüse. In der Zwischenzeit wird die Hauptspeise vorbereitet. Das bereitet das junge Team mit Chefkoch Silvio vor, das Sie jeden Tag im Mohr Life Resort erleben dürfen.


Hauptgang: Perlhuhnbrust gefüllt mit Lauch, Estragon und Champignons auf gebratenen Pfifferlingen und Gnocchi. Die Perlhuhnbrust ist sehr zart und man könnte sie nur mit der Gabel auseinander stechen.

Zum kulinarischem Abschluss Mousse von der Passionsfrucht mit Himbeeren und Vanille wird uns noch ein 2005 Zweigelt Eiswein vom Weingut Schmid, Stratzing, Kremstal empfohlen. Die Frucht ist nicht so süß wie man es von Eisweinen kennt. Auch dieser Wein schmeckt jedoch nach leichtem Dörrobst. Das Besondere: Es ist ein roter Eiswein.


Ich glaube der Abend hat nicht nur den Gästen Spaß gemacht. Der sympathische Koch Shane McMahon hatte die kulinarischen Überraschungen voll im Griff. Wir freuen uns schon auf ein nächstes Event.

Im Anschluss ging es dann an die Bar um den Musikgrößen auf der Bühne zu lauschen. Ich war wirklich erstaunt wie die hervorragenden Jazzmusiker abgegangen sind und so nah und so direkt noch bis spät in die Nacht zu erleben waren.

AM NÄCHSTEN TAG
Leicht müde vom Vortag kann man sich nun wohlig warm in einen Bademantel kuscheln, sich im Wellnessbereich in eines der “Vogelnester” legen und das Bergpanorama genießen. Vom Schwimmbad und aus der Außen-Sauna hat man einen unvergleichlichen Blick auf die Zugspitze und die umliegenden Berge. Die grüne Wiese vor dem Bergmassiv der blaue Himmel und die weißen Wolken bringen einem wieder die verlorene Kraft zurück. Im Wellness-Bereich kann man auftanken und die Energie der Landschaft spüren und mit in den Alltag nehmen.


Das MOHR Life Resort ist nun seit 2006 so, wie es jetzt ist. Zuvor gab es nur den Gasthof “Drei Mohren”, der auf eine lange Tradition zurückgreifen kann und in dem auch hin und wieder sogar König Ludwig II. eine Nacht verbrachte. Heute sind wir die Könige, die sich auf der sprudelnden Liege im Outdoor Solebad verwöhnen lassen und die Füße hochlegen. Einer der absolut außergewöhnlichsten bzw. einer der schönsten Bereiche ist die Panoramasauna mit einer nie zuvor gesehen Aussicht auf das Bergmassiv Zugspitze. Sie können sich hier natürlich noch diverse andere Erholungsmöglichkeiten wie Kräutersauna, Aroma-Dampfbad oder Massagen gönnen. Immer im Sinne des MOHR Life Resorts: “Lermoos ist Quelle eines intensiven Lebensgefühls, eine Wohlfühloase auf höchstem Niveau. Dort, wo Feuer auf Wasser, Stein auf Eisen und Himmel auf Erde trifft.”

Thomas Neumann

2 thoughts on “MOHR LIFE RESORT / Days of Art / Shane McMahon

  1. 23. Juni 2009 at 22:38

    Das ist einfach toll im Mohr Life Resort

  2. Dietmar Egger
    28. Juni 2009 at 22:38

    Danke Herr Neumann für diesen tollen Beitrag !! Sehr informativ und super Bilder!!
    Egger Dietmar (Restaurantleiter Mohr Life Resort)

Kommentar verfassen