NEUERÖFFNUNG KÜNSTLERHAUS in München

KÜNSTLERHAUS
FARM BAR GRILL
Lenbachplatz 8
80333 München
Telefon: 089/45 20 59 50
www.kuenstlerhaus-gastronomie.de

Das Künstlerhaus am Lenbachplatz feiert in diesem Jahr sein 110. Jubiläum und ist eine der bedeutendsten Münchner Kulturinstitutionen. Auch das Restaurant im Künstlerhaus weckte immer großes gesellschaftliches Interesse in der Stadt und darüber hinaus.
Umso mehr freut sich die Münchner Künstlerhaus Präsidentin Frau Maja Grassinger darüber, dass Sandra Forster, Tom Hilner, Dino Klemencic, Uli Springer und Michi Kern als erfahrene und kreative Gastronomen das neue Restaurant übernommen haben. „Wir sind uns der besonderen historischen und kulturellen Aufgabe bewusst und sind sehr stolz, in diesem einmaligen Umfeld nun tätig zu sein. Daher haben wir uns auch entschieden, dass das Restaurant wie diese Münchener Institution und das historische Gebäude eben KÜNSTLERHAUS heißen wird. Mit FARM, BAR und GRILL haben wir für die neuen Restaurants im Haus ein zeitgemäßes und höchst innovatives gastronomisches Konzept entwickelt. Sehr wichtig ist sicher auch, dass wir die entsprechende Banketterfahrung mitbringen, um parallel zum Betrieb der Restaurants für das gesamte Künstlerhaus und die hausinternen Veranstaltungen herausragende Qualität bieten zu können”, so die Initiatoren des Projektes Michi Kern und Uli Springer.

Die neuen KÜNSTLERHAUS Restaurants unterteilen sich in drei Bereiche: FARM, BAR, GRILL. Sie werden von dem renommierten Küchenchefdirektor Max Lechner geleitet. Max Lechner war in hochkarätigen Häusern wie dem Hotel Königshof und Petermann´s Kunststube in der Schweiz oder dem Waldhotel Sonnora als Sous Chef an der Seite von Helmut Thieltges tätig. Max Lechner wird im KÜNSTLERHAUS GRILL von Pascal Wirth als Junior Küchenchef unterstützt. Pascal Wirth bewies seine Kompetenz bisher u.a. in der Residenz Heinz Winkler, im Hotel Königshof oder Bistro Terrine.

In der FARM kocht als Küchenchef Ulf Doerge, der zuletzt bei Karl Ederer im Restaurant Ederer und als Küchenchef in der Sansibar auf Sylt tätig war.
Das Haus verfügt über eine eigene große Patisserie, die im Stile einer Hausmannskonditorei unter der Konditormeisterin Elisabeth Seidl geleitet wird.

Für das neue Design des KÜNSTLERHAUS zeichnet sich der in Israel geborene Designer Nitzan Cohen verantwortlich, der in München sein eigenes Studio betreibt. Die KÜNSTLERHAUS FARM befindet sich im Erdgeschoss mit dem historischen venezianischen Salon und dem großen vorderen Saal, der durch die neu restaurierte Stuckdecke in altem Glanz erscheint. Passend zum Namen führt die FARM überwiegend vegetarische Speisen, will das aber nicht zum Fokus machen. Die großzügige Terrasse am Lenbachplatz gehört zum FARM Bereich und wird sich komplett neu gestaltet zum Platz öffnen.

Das KÜNSTLERHAUS GRILL Restaurant nimmt die Räumlichkeiten im Obergeschoss ein, wo auch die Dachterrasse mitgenutzt werden kann. Hier werden Fleisch, Fisch, Krustentiere und Gemüse vom Grill serviert. Entsprechend dem so genannten Patchwork-Stil kann sich der Gast in diesem Fine-Dining-Grillrestaurant viele einzelne Speisen aus einem großen Angebot zusammenstellen.

Ebenfalls im Erdgeschoss befindet sich die KÜNSTLERHAUS BAR. Diese dient tagsüber und abends als zentraler Bereich und Treffpunkt für beide Restaurants. Neben Getränken, Aperitifs werden auch Delikatessen, kleine Speisen und Kuchen aus der hauseigenen Patisserie serviert.

Der übergreifende Stil des Hauses ist: es wird saisonal gekocht, es wird auf ausgesuchten Gutshöfen in der Region eingekauft, die Fischkarte folgt den jüngsten Empfehlungen des WWF, alle Lieferanten sind der Küchenleitung persönlich bekannt und folgen den Prinzipien der Nachhaltigkeit. Damit wird Qualität in Geschmack, Frische und Herkunft garantiert.

Eröffnung ist am 17. März 2010.

3 thoughts on “NEUERÖFFNUNG KÜNSTLERHAUS in München

  1. Ulla
    4. März 2010 at 22:38

    Das hört sich schon mal gut an. Wenn es auch hält was es verspricht, um so besser. Wir werden sicher demnächst mal vorbeischauen.

  2. 5. März 2010 at 22:38

    Wir sind auch schon gespannt!

  3. Tobias
    21. März 2010 at 22:38

    Wir waren gestern im Künstlerhaus und sind auch gut aufgenommen worden, ein bisserl hektisch ging es zu im oberen Bereich: der Service rennt und Entspannung kommt nicht wirklich auf; wir hatten aber auch einen eher ungünstigen Platz im Küchenzugang. Der Blick vom Fenster aufs nächtliche München ist aber toll – und wenn die Dachterrasse erstmal offen ist…
    Die Weinkarte hat schon fast Sterne-Niveau, bietet für viel Geld auch eine runde Auswahl, könnte günstiger sein. Die zusammensetzbare Speisekarte lässt noch ein paar Wünsche offen, erfüllt viele Steak-Wünsche; einiges fehlt aber an der Auswahl. Die Saucen und Beilagen schmeckten hervorragend, die bestellten Steaks waren perfekt und auf den Punkt (preislich ok) – und es gibt wirklich scharfe Messer.
    Vorspeisen sind preislich an der oberen Grenze, aber ordentlich.
    Insgesamt ein schöner Abend, wir werden wieder hin, wenn alles mehr eingespielt ist. In der nächsten Zeit sollte man aber reservieren, gegen Neun wurde es ziemlich voll und laut.

Kommentar verfassen