Prickelnder Genuss für Sternstunden

Kein anderes Getränk löst so angenehme Assoziationen aus wie der edle Schaumwein aus der Champagne, dem nördlichsten Weinanbaugebiet Frankreichs. Viele Mythen und Verheißungen ranken sich um das luxuriöse Getränk, das nicht nur die Stimmung hebt. “Champagner ist das einzige Getränk, das Frauen schöner macht, je mehr sie davon trinken.” Davon war auch Madame de Pompadour überzeugt, die kluge und schöne Mätresse des Königs Ludwig XV.

Palmes_d'Or

Schönheit und Champagner haben manches gemeinsam. Unter anderem, dass ihr Genuss vergänglich ist – und dass beide dem modischen Zeitgeist unterworfen sind. In der Pariser Boutique von Nicolas Feuillatte, einem der weltweit erfolgreichsten Champganerunternehmen,  machen wir uns auf die Suche nach dem derzeit angesagten Champagner Geschmack. Der Trend, so erfahren wir hier, geht ganz klar in Richtung hohe Qualität, verstärkt auch zu Terroir geprägten Weinen. Neu sind ausdrucksstarke Brut wie der “Brut Extrem” ohne jeglichen Zusatz von Zucker. 50 Crus, vor allem der Rebsorte Chardonnay, werden für die Komposition dieses charaktervollen Champagners ausgewählt, der mindestens fünf Jahre auf der Hefe reift. In der Nase bietet er Noten von Zitrusfrüchten und weißen Früchten, die am Gaumen ein frisches und lebhaftes Gefühl erzeugen. Dennoch – etwas schwieriger, nicht so gefällig, also eher etwas für geschulte Gaumen.

Brut_extreme

Ganz anders der sinnliche Rosé. Vor allem in den USA, England, Japan und Deutschland ist dieser Champagner längst nicht mehr nur ein hipper Aperitif, sondern immer häufiger auch Begleiter von Fleischgerichten – früher undenkbar. 25 Weine, die als Premier Cru oder Grand Cru klassifiziert sind, werden für die “Cuvée 225 Rosé” ausgewählt, eine Assemblage aus 45 Prozent Chardonnay und 55 Prozent Pinot Noir. Ein Rosé Champagner, der nicht nur dem Gaumen, sondern auch dem Auge schmeichelt. Leuchtend kupferrot im Glas lädt dazu er ein, die Aromen von Heidelbeeren, schwarzen Johannisbeeren und Himbeeren, gepaart mit einer raffinierten, leicht pfeffrigen Note, lustvoll zu genießen.

NFtour21

Für die großen unvergesslichen Momente haben renommierte Champagnerhäuser einen Geheimtipp: die Cuvées de Prestige, gekeltert aus den besten Trauben eines Jahrgangs. Flaggschiff von Nicolas Feuillatte ist die Collection Palmes d’Or, Brut und Rosé Vintage. Für die Prestige Cuvée Brut werden ausgewählte Assemblagen (50 Prozent Chardonnay und 50 Prozent Pinot Noir) mindestens neun Jahre in der Flasche auf der Hefe gelagert. Das Ergebnis ist ein äußerst komplexer Champagner mit ausgeprägter Struktur, leicht mineralischen Noten und einem lang anhaltenden, grandiosen und verführerischen Nachklang. Unsere Nummer Eins – Liebe auf den ersten Schluck.

NFtour34

Ob Brut Extrem, Rosé oder Cuvée de Prestige – die meisterhafte Mischung verschiedener Lagen und Weine ergibt in der Summe ein sprudelndes Meisterstück, das besser ist als jedes einzelne Ausgangsprodukt für sich. Das ist das Geheimnis des Champagners und seiner Wirkung. “Beim Bordeaux bedenkt, beim Burgunder bespricht, beim Champagner begeht man Torheiten”, wusste schon der große französische Gastrosoph Jean Anthème Brillant-Savarin. Ein Grund mehr, öfter einmal zum luxuriösen Schaumwein zu greifen.

Korken

Text: Ingeborg Pils
Fotos: Nicolas Feuillatte

Kommentar verfassen