SlowFood Messe 2008

Wie war die SlowFood Messe, nun ja von den Ausstellern und von der Messeleitung wird sie natürlich nach oben gehoben. 400 Aussteller 40000 Besucher, eine der besten Bio Messen in Deutschland (O-Ton Messeleitung: Besser als die BioFach in Nürnberg). Nun ja, wir waren auch dort und haben uns umgeschaut und die Messe von einer anderen Seite betrachtet.
Beurteilen Sie selbst! Im Katalog sind 250 Ausstellereinträge, gleichzeitig zur Slowfood finden noch die Antiquitätenmesse, Garten, und Wellviva statt, die mit einem Eintritt besucht werden dürfen.

slowfood_Messe1.jpg

Neben dem voll besetzten “Gemeinschaftsstand Feinkost” war unter anderem auch “SlowAOK, SlowEDEKA und SlowAUTO anwesend. Slow anlaufende Vorträge und Slow anlaufende Degustationsräume, dazu eine lange Slow Food Tafel mangels Aussteller. Wie schön das man dann am Rande der Veranstaltungsräume noch genügend Platz zum Nachdenken und schlendern hatte.

Wir wollen aber auch die Guten Dinge aufzeigen, so zum Beispiel fanden wir den Duttenhofer Pomme-Pure – ein prikelnder Apfelsaft mit Kohlensäure (Alkoholfrei) hervorhebend. Lecker gebackene SlowfoodSchnecken, Trinkschokolade von Becks Cocoa, Blütensalz von der Blütensekt Manufaktur, Mokaflor und leckere Schokolade. Natürlich waren auch hervoragende Käseproduzenten aus verschiedenen Gegenden anwesend, eine Vinothek und eine Bierstraße.

slowfood_Messe2.jpg

Resultat von meiner Seite, die Messe war schon sehr gut, aber bitte liebe Messeveranstalter und Slowfoodies bleibt bei der Wahrheit und wen EDEKA bezahlt und nun auch Slowfood “geworden wird” dann bitte auch nach aussen richtig präsentieren.

slowfood_Messe3.jpg

Ich spüre schon und bin mir auch sicher, das die BioFach in Nürnberg die größere und bessere Bio-Veranstaltung ist und dies auch ohne Slow.
Grüße Thomas Neumann

Kommentar verfassen