Stockholm – Perle Skandinaviens

Eines Vorweg – die wunderschöne auf 14 Inseln erbaute Stadt ist nicht nur touristisch eine Reise wert! Stockholm bietet gerade im Sommer Kulinarisches für Genießer und Fischliebhaber. Neben weitläufigen Parks und Waldgebieten sind 30% des Stadtgebiets Wasser -­ und das ist so sauber das selbst im Stadtinneren Lachs geangelt wird.

stockholm_hafen

Stockholm – Genuß zu jeder Tageszeit!

Eines der angesagtesten Hotels ist das Lydmar, direkt gegenüber des Königspalast am Wasser gelegen. Neben einer permanenten Fotoausstellung des preisgekrönten Fotojournalisten Paul Hansen finden im Hotel regelmäßig Möbel-­ und Kunst-­Ausstellungen statt. Im Sommer sind die beiden Bars vor dem Hotel und in der 2. Etage die Hotspots der Stadt und das Restaurant ist ein beliebter Anlaufpunkt der städtischen Avantgarde.

stockholm_Hotel_Lydmar

Im Umkreis von 500 m des Hotel gibt es ca. 10 der besten Restaurants Stockholms. Gleich nebenan im Grand Hotel Stockholm residiert Chefkoch Mathias Dahlgren mit seinem 2* Sternelokal Matsalen und dem Bistro Matbaren. Wer’s etwas günstiger haben möchte und die lebendige Gesellschaft der Stadt etwas legerer genießen möchte wählt das B.A.R. Frei nach dem Motto „If it swims, we have it!“ kann man hier in entspannter Atmosphäre den Fisch aus der Theke wählen.

20130718-161943.jpg

 

Zum Mittagessen ist der Besuch in Östermals Saluhall eines jeden Genießers Pflicht. Hier werden seit 1888 die kulinarischen Highlights Stockholms in mehr als 20 Feinkostständen und Bistros dargeboten. Ein Highlight ist Lisa Elmqvist Fisk, die mit Ihren Ständen und dem Restaurant fast ein Viertel der Halle einnimmt.

20130718-160422.jpg

Zur Feier eines erfolgreichen Geschäftsabschlusses wird gerne das seit 1985 auf Top Niveau kochende Wedholms Fisk gewählt. Dieses klassische Fischrestaurant unweit des Berns Hotels verbindet die traditionelle schwedische Küche mit den neuen Entwicklungen des modernen Kochens und fühlt sich noch heute dem Vermächtnis des Gründers und bekannten schwedischen Kochs Bengt Wedholms verbunden.

20130718-160805.jpg

Stureplan für Nachtschwärmer

Das Stockholmer Nachtleben spielt sich größtenteils in den Bars und Clubs rund um den zentral gelegenen Stureplan ab. Im Sommer verlagert sich dies auch gerne in die nahe am Wasser gelegenen Restaurants und Bars am Strandvägen.

stockholm_berns_hotel
Eine der am besten besuchten Locations im Stockholmer Nightlife ist das Berns Hotel am Berzelii Park. Seit 150 Jahren ist es eines der beliebtesten Anlaufpunkte der Stockholmer High Society. Auch Rihanna, Bill Gates und der Dalai Lama besuchten dieses stylische und sich immer wieder neu definierenden Boutique-Hotel. In dem mondänen Nachtclub sind schon Marlene Dietrich, Aretha Franklin und die Supremes aufgetreten.

Mit dem Boot unterwegs

Ein Muss während eines Besuchs in Stockholm ist ein Schiffsausflug in die Schären. Das Stockholmer Archipel umfasst ca. 24.000 Inseln und ist damit eines der größten Archipele der Welt.

stockholm_ganz

Sehr beliebt ist die Insel Vaxholm, die in ca. 1,5 Std. gut mit dem Boot zu erreichen ist. Dem Hafen vorgelagert liegt ein altes Kastell aus der Wasa-­Dynastie das zum Schutz Stockholms von der Nordseeseite im 17. und 18. Jahrhundert erbaut wurde. Die idyllische Insel hat viele für die Region typische und gut erhaltene Holzhäuser. In den hauptsächlich in pastellfarben gehaltenen Bauten finden sich eine Reihe von kleinen Cafés, Restaurants und Geschäften mit lokaler Handwerkskunst.

20130718-155436.jpg

Die für Genießer sicherlich interessanteste Location ist das Café Hembygdsgarden. Die reiche Auswahl an hausgemachten Kuchen, bei deren Zubereitung man zusehen kann, aber auch die hervorragenden Snack-­ und Sandwich-­Auswahl versprechen einen entspannten Nachmittag im Garten oder in der gemütlichen Gaststube des Cafés. Unser Dinnerscout-Tipp: Sehen Sie zu, wie die leckeren Kuchen und Plätzchen von Hand hergestellt werden.

20130718-160105.jpg

Genießerlinks von Dinnerscout

  • http://www.lydmar.com
  • http://www.paulhansen.se
  • http://restaurangbar.se
  • http://www.facebook.com/vaxholmshembygdsgardscafe

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen