Tantris

Johann-Fichte-Str. 7
80805 München
089 – 36 19 59 -0
www.tantris.de

Mit Freunden Samstag mittags ins Tantris – das hat was von Entspannung pur. Wir haben uns um 13h getroffen und um halb acht abends wieder verabschiedet. Wie das geht…? Na dann einfach weiterlesen. Im zweiten Jahr in Folge, letztes Jahr war es der März-Samstag mit der heftigsten Fast-Einmeter-Neuschnee-Eindeckung die München je erlebt hat – an den Tag erinnert sich fast jeder – , haben wir uns also in gleicher Runde zusammengefunden. Leider waren diesmal C&E nicht dabei, aber keine Sorge ihr beiden, das wiederholen wir! Es ist einfach sehr erholsam, sich Samstags mittags eine Auszeit zu gönnen, während in der City die Fussgängerzone überquillt oder man selber in irgendwelchen Shops oder Supermärkten wäre.

Tantris11.jpg

Fernab im Norden Schwabings wurde das Tantris 1971 erbaut. Architektonisch wurde es 2002 aufgepeppt, wobei der Stil der 70ger Jahre zum Glück beibehalten wurde – ist das Tantris doch somit eine Design-Ikone.

Tantris10.jpg

Es ist eines der wenigen Restaurants, das sogar in der Online-Bibliothek Wikipedia erwähnt ist. Nach Eckart Witzigmann und Heinz Winkler tüftelt nun seit 16 Jahren (!) Hans Haas auf höchstem Niveau, das vom Michelin mit 2 Sternen und vom Gault Millau mit 19 von 20 Punkten belohnt wird. Relativ günstig kommt man Samstag mittags für EUR 96 in den Genuss eines 4-Gang Menüs incl. Weinen. Wir haben noch einen Gang vorneweg hinzugefügt und uns auch Zeit gelassen die Menüfolge zu geniessen.

Tantris1.jpg

Der schon obligatorische Gruß aus der Küche war eine Variation von rohem Thunfisch in Sashimi-Qualität. Avocado-Crème im Thunfisch-Bällchen und feinster Tartare.

Tantris2.jpg

2 Terrinen von der Gänseleber

Tantris3.jpg

Seesaibling mit mariniertem Blumenkohl und Currymarinade

Tantris4.jpg

Glattbuttfilet mit Langustinen, Süßkartoffelpürée und Erbsencrème

Tantris5.jpg

Milchkalbsrücken mit Leber gefüllt, Spinat Trevisano und Schalottensauce

Tantris6.jpg

Heidelbeer-Souflée

Tantris7.jpg

Dann ein besonderer Moment: Hans Haas erlaubte uns in der kurzen Pause zwischen Mittags- und Abendgästen einen Blick hinter die Kulissen. Beieindruckend mit welcher Präzision und Logistik hier die Kochbrigade agiert.

Tantris8.jpg

Hier gibt’s nichts hinzuzufügen, perfektes Essen, netter Service – präsent und doch zurückhaltend.. Ach ja, warum es dann doch so lange gedauert hat…. Nach dem man unseren Tisch noch für den Abend eindecken musste – die ersten Gäste kommen bereits um 18h, und da muss halt alles passen – haben wir uns in die nächst höhere Etage, der Tantris-Lounge, zurückgezogen. Dort haben wir uns dann Digestif (Ron Zacapa Centenario, Rum aus Guatemala, ein Traum – leider teuer) und Davidoffs gegönnt, sowie das ein oder andere Glas Wein…

Tantris9.jpg

und das nimmt halt seine Zeit in Anspruch, oder anders gesagt: man will eigentlich noch nicht heim ;-)

scout_frank1.jpg

One thought on “Tantris

  1. Pingback: isarstadt.de

Kommentar verfassen