Thunfisch Tatar mit Paprika

Eine Sau Arbeit, aber lecker.

Man fängt am besten damit an einen den rohen Thunfisch in kleine Würfel zu schneiden und in eine Vinigrette aus Sojasose, Wasabi, Ingwer, Zitrone und ein bischen Fischsose einzulegen. Dies dann am besten 20 Min im Kühlschrank ziehen lassen.
Paprika Boden und Deckel rund schneiden.

thunfischvorbereitung.jpg

Wachteleier kochen und schälen, Bündnerfleisch in kleine Streifen schneiden, die braucht man zur Dekoration. Aus Tortenrand eine kleine Form basteln um das Thunfischtartar einzulegen.

thunfischpaprika1.jpg

Dann Paprikadeckel unten an und darauf die Form stellen. Thunfisch einfüllen und Deckel drauf. Das ganze 20 Min. ins Gefrierfach stellen.

thunfischpaprika2.jpg

Jetzt kommt die Bastlerei, ziehmlich anstrengend. Man holt die Teile aus dem Kühlschrank und löst die Hülle, setzt den Paprikadeckel drauf, und dekoriert das ganze mit leckerem Bündnerfleisch. Von dem Bünderfleisch habe ich vorher schon das meiste weggegessen. Also als Start Up ein toller Effekt und cool. Viel Spaß beim Basteln.

thunfischpaprika3.jpg

2 thoughts on “Thunfisch Tatar mit Paprika

  1. 21. April 2006 at 22:38

    Sehr schön, da könnt ich glatt ‘reinbeißen.

  2. 22. April 2006 at 22:38

    Ja, sehr schön! Ich hätte nie die Geduld zu sowas.

Kommentar verfassen