Tiziano

TIZIANO
Gerner Straße 48
80638 München (Nymphenburg)
Tel.: 089 / 14 72 91 00

Andis Geburtstag im Tiziano in der Tizianstraße ( Nymphenburg ).
In diesem Lokal stimmt einfach alles. Ruhige Gegend, nette Bedienung ( nicht der italocharme ” Eh noch a supper Vino…beste vom hause blabla” ) sondern freundlich zurückhaltend, super Essen und eine stimmige Einrichtung.

tiziano_1512kl.jpg

Zunächst beginne ich mit Pulpo, Kartoffel und grünen Bohnen.

tiziano_1514kl.jpg

Chipriani mit Butter und Sommertrüffel

tiziano_1517kl.jpg

Seewolf mit Spargel und kleinen Kartoffeln

tiziano_1524kl.jpg

tiziano_1526kl.jpg

tiziano_1534kl.jpg

Zum Abschluß Mascarponecreme mit Mohn und Himbeeren. Absolut zu empfehlen und die Preise sind (soweit ich es gesehen habe) in Ordnung (wurde ja eingeladen von Andi).

scout_florian.jpg

4 thoughts on “Tiziano

  1. Walter Kiermaier
    6. August 2006 at 22:38

    ich muß schon sagen, ihr habt vollkommen recht ein unvergeßlicher abend
    im garten vom tiziano ,
    das essen rote beetesuppe mit scampi in kokosmantel
    schwertfischfilet vom grill mit Bohnen und balsamicozwiebeln
    und meine frau hatte sommertrüffel mit ciprianitagliolini und lammcarre mit steinpilzen und artischocken.
    unser wein erst ein chardonney jermann und dann bricco d`uccollone
    braida .
    italien pur

  2. Tobias Faber
    15. August 2006 at 22:38

    Leider muß ich den obigen Kommentaren widersprechen.
    Nachdem wir über eine Stunde der arroganten Unfreundlichkeit der Besitzerin ausgesetzt waren und wir fast verhungert wären,
    kam ein Essen das in keinem Fall dem zur Schau gestellten Anspruch entsprach.
    Kleine Portionen zu hohen Preisen, sehr lange Wartezeiten, schlechter Service
    (die Dame vermittelt einem den Eindruck, das es eine Gnade ist bei ihr Essen zu dürfen !)

  3. Barbara Sattler
    29. August 2006 at 22:38

    Wir waren längere Zeit Stammgäste im Tiziano, da die Kreativität des Koches immer wieder neue kulinarische Köstlichkeiten bot.
    Leider sind dort Raucher und Tiere willkommen, Kinder jedoch unerwünscht, was uns durch die Besitzerin auf sehr unfreundliche Art und Weise vermitelt wurde.
    Dem Kommentar von Tobias Faber hinsichtlich Kundenorientiertheit der Chefin können wir leider nur zustimmen.

  4. 5. März 2007 at 22:38

    Ich möchte mich über die gelebte Arroganz dieses, nach aussen so wunderbar einladend wirkenden Restaurants äußern! Vorgestern wollte ich dort persönlich für ein paar Tage später abends (ca. 21.30 h) reservieren. Dabei erwähnte ich, dass ich mir dafür weniger ein komplettes Essen, als eher ein nettes Zusammentreffen/Umtrunk mit Prosecco vorstellte und fragte, ob die Möglickeit bestünde, zu diesem Zweck ein paar Bruscetta o.ä. vorbestellen zu können! Die erste sehr herablassende Bemerkung von Seiten meines Gegenübers (Chefin?? Servicekraft??) war, “Wir machen so etwas generell nicht- wir sind ein Restaurant” und ” Höchstens, wenn Sie nur eine halbe Stunde bleiben”!! Nicht mal die Frage nach der Anzahl der Personen kam!
    Für mich ist es unfassbar, dass es sich ein Restaurant in der heutigen Zeit leisten kann, derart zu agieren und dem potenziellen Gast in dieser Weise zu verstehen zu geben, dass er und sein Geld unerwünscht sind!
    Gut- für den Abend mit 15 Personen habe ich eine wesentlich bessere Lösung gefunden. Und ich kenne höher gestellte Personen in der Gastronomie, für die dieses gelebte schlechte Beispiel ein gefundenes Fressen ist und die dieses in meinem Sinne verbreiten werden!
    Ich schließe meine Ausführung mit 2 Sprichworten: “Mehr Schein als Sein” und “Hochmut kommt vor dem Fall” – ich werde den FALL mit Wonne beobachten….schade eigentlich!

Kommentar verfassen