Venetien, Friaul am Gärtnerplatz genießen.

München, im Oktober 2012 – Italienisches Flair hält Einzug am Gärtnerplatz: Diesen Herbst verwandelt sich die ehemalige Eisdiele am Gärtnerplatz 6, Eingang Corneliusstraße, für einen Zeitraum von zehn Tagen in einen italienischen Schlemmerpalast – den exklusiven Pop-Up Store Prosciutto di San Daniele und Weißweine aus Friaul–Julisch Venetien. Das Consorzio del Prosciutto die San Daniele präsentiert zusammen mit dem Consorzio delle DOC del Friuli Venezia Guilia die bekanntesten Spezialitäten der Region Friaul-Julisch Venetien: Den unvergleichlichen Prosciutto di San Daniele, ein luftgetrockneter, delikater Schinken, den man am Besten in hauchdünnen Scheiben mit einem Grissino genießt, sowie eine erlesene Auswahl feinster Weißweine der Regione Autonoma Friuli-Venezia Giulia – eine einzigartige Region, die einige der weltbesten Weißweine hervorbringt.


Der Pop-up-Store in München ist dabei die dritte offizielle Haltestelle der europaweiten Geschmacksreise der beiden Genuss-Konsortien. Nach Mailand und London öffnen sich am 14. November 2012 um 11 Uhr die Pforten des Münchner Stores. Mit typisch italienischer Herzlichkeit werden die Besucher für die kommenden 10 Tage eingeladen auf kulinarische Entdeckungsreise zu gehen und die regionalen Delikatessen kennenzulernen. Die Köstlichkeiten stehen hierbei auch zum Kauf bereit. Experten teilen ihr Wissen in speziellen Kursen, sogenannten Master Classes und Tastings, mit den Teilnehmern und bringen den Besuchern Informationen über die Region, den Schinken und die Weißweine näher. Desweiteren werden Mitglieder beider Konsortien für die gesamte Dauer vor Ort sein, um Interessierten bei Fragen zu den Besonderheiten der Herkunft und Herstellung der Produkte und die besondere Verbindung zwischen Schinken und Wein zur Seite zu Stehen. Zwischen 18.30 und 20.00 Uhr verwandelt sich der Pop-Up Store schließlich in eine klassisch italienische Aperitif-Bar mit Live-DJ und in einen Treffpunkt für Liebhaber des italienischen Lebensstils.

Traditionell und natürlich
Der Name Prosciutto di San Daniele ist ein Qualitätssiegel, das unter Köchen sowie Feinkost- und Wein-Liebhabern in ganz Europa und der Welt bekannt ist. Schinken (italienisch Prosciutto) „von“ San Daniele stammt aus dem gleichnamigen Ort, der in der Region Friaul liegt (italienisch Friuli). Dank der Lage zwischen Alpen und Mittelmeer herrschen ganz eigene, unverwechselbare mikroklimatische Bedingungen, die der Produktion dieser regionalen Delikatesse sehr zu Gute kommen. Die Herstellungsmethode für den Schinken wurde vor Jahrhunderten aus San Daniele del Friuli überliefert und ist bis heute unverändert. Das Consorzio del Prosciutto di San Daniele wacht seit mehr als 50 Jahren über die Herstellungsmethode und -richtlinien und kontrolliert deren Einhaltung, um dem Anspruch höchster Qualität stets gerecht zu werden.


Der zarte Prosciutto di San Daniele besticht durch sein leichtes, gleichwohl intensiv-aromatisches Profil. Die Herstellung des berühmten Schinkens ist 31 Produzenten in San Daniele di Friuli vorbehalten, die sich alle der traditionellen Erzeugung verschrieben haben: Fleisch von Schweinen, die ausschließlich in Italien geboren und aufgezogen worden sind, dazu Meersalz und schließlich das unnachahmliche Mikroklima der Region verleihen dem Schinken seinen einzigartigen Geschmack. In Kombination mit den frischen und unverwechselbar fruchtigen Weißweinen aus der Region Friaul– Julisch Venetien erlangt dieser Genuss kulinarische Perfektion.


Die Weine aus Friaul–Julisch Venetien sind eine weitere Spezialität der Region. Sie werden ebenfalls unter einzigartigen, landschaftlichen Bedingungen hergestellt, ähnlich wie der Prosciutto di San Daniele. Die Region Friaul-Julisch Venetien ist die Heimat von zehn Denominazioni di Origine Controllata (DOC) und drei Denominazioni di Origine Controllata e Garantita (DOCG). Sie stehen für die Herkunftsbezeichnung des Weines und definieren als Gütesiegel Gebiete mit strengen Qualitätsrichtlinien beim Anbau einheimischer und internationaler Rebsorten. Das Consorzio delle DOC del Friuli Venezia Giulia vereint diese und hat das Hauptziel, die Vielfalt und den Reichtum der Weine sowie deren Herkunftsgebiet zu fördern.
Vladimir Dukcevich, Präsident des Consorzio del Prociutto di San Daniele, sagt: „Geschichte und Tradition des Prosciutto di San Daniele gehen zurück auf die Zeit der Römer und leben heute weiter in den speziellen Aromen des Schinkens – ein unveränderter Geschmack, den wir der Herstellung in Handarbeit und der Anwendung natürlicher Methoden, die uns unsere Vorfahren überlieferten, zu verdanken haben.


Giorgio Badin, Präsident des Consorzio delle DOC del Friuli Venezia Guilia fügt hinzu, „Der Pop-up-Store in München wird den Besuchern genau das bei ihrer Entdeckungsreise offenbaren: die Verbindung von Tradition und Aromen. Die Symbiose des leicht gesalzenen Schinkens mit der Frische des Weißweins schafft eine Harmonie von Duft und Aromen und trägt den Charme der Region Friaul- Julisch Venetien zu den Münchner Genießern.“
Der Pop-Up Store Prosciutto di San Daniele und Weißweine aus Friaul–Julisch Venetien ist vom 14. – 24. November 2012 täglich von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet (außer Sonntag).

Weitere Informationen finden sich auf www.prosciuttodisandaniele.de .Weiterführendes Informationsmaterial rund um Prosciutto di San Daniele und das Consorzio erhalten Sie unter www.prosciuttosandaniele.it Weitere Informationen rund um die Weißweine aus Friaul–Julisch Venetien finden Sie unter www.friulano.fvg.it

Kommentar verfassen