Weingut Besuch “Collina dei Poeti” in Santarcangelo die Romangna localà Spinalbeto

Collina dei Poeti ist ein sehr junges Weingut am Ortsrand von Santarcangelo, aber schon bekannt für sein Festival. Während der Sommersaison 2011 waren die Gemeinden entlang der Strada del Vini mit einer großen Theateraufführung “Malafesta” auf dem Weingut eingeladen um dort während der Veranstaltung Ihre Produkte zu zeigen. Speziell zu diesem Fest “Villa Gusto”, wurde auch ein prickelnder Rosé mit der Sangiovese-Traube produziert.  Dieser wurde dann von den Sponsoren Santarcangelo und dem Verein, “Air Time”-Initiative “Mit unseren Händen” (ein Projekt der Solidarität und der sozialen Harmonie in Verbindung mit der Welt und der Landwirtschaft zu arbeiten) vorgestellt.

Dieses Weingut wurde vor 3 Jahren neu aufgebaut, rund um die alte Villa war nur Wald und hohe Bäume, die seit Jahren nicht mehr geflegt wurden. Landschaftsarchitekten, Landwirte, Winzer und finanzkräftige aus der Region, haben sich zusammen gesetzt und 18Ha rund um die Villa neu gestaltet. 2,5 Ha wurden an arme, mittellose Familien gespendet, so können Sie Gemüse für Ihre Ernährung anbauen, der Rest wurde dann vom Wald befreit die Wurzeln entfernt, der Boden kultiviert, danach junge Olivenbäumchen gepflanzt und Weinreben gesetzt.

Die Villa und der anschließende Garten mit einer alten Baumallee aus Maulbeeren wird nun für Hochzeiten, Feste und Degustationen genutzt. Am Boden liegen die süßen Beeren rum und mir wird noch erklährt das es die Frucht der Seidenspinnerraupe ist. Also das heißt sie frißt sich durch und durch mit dieser Frucht voll. Ein kleiner Sturm hat alle Früchte heruntergeschüttelt und der Boden ist übersäht von der Frucht, man erzählt mir auch man kann tolle Marmelade machen bzw. Sirub. Die Trauben schmecken süß, ein bischen wie Litschi, ich überlege, aber eine Marmelade habe ich noch nie gegessen.

In dem Gut werden unter den voraussetzungen von SlowFood verschiedene Produkte erstellt. Da es aber noch nicht so lange besteht gibt es nur ein paar Weine und Olivenöl. Nach der Besichtigung probierten wir die Weine und sprachen noch über die Produktionsabläufe. Der Sangovese normal ist fruchtig voll und schmeckt nach Brombeeren, die Farbe ist noch ein bischen verhalten und der Nachhaltige Duft im Rachen auch. Ein guter Trinkwein für 8,- Euro, zu Pasta und Starter. Der Riserva ist ein Cuvé und liegt ein bischen im Holzfaß, der Grundton von dunkler Brombeere wird aber nicht duch einen wilden Vanilleton über tüncht sondern leicht getragen, und das eine Prozent mehr zum normalen Sangovese (14%) macht den Wein richtig voll. Jetzt muss ich Ihn nur noch mit nachhause nehmen und prüfen ob er so bleibt oder nicht.

 

 

Via: Gavine
Stadt: Santarcangelo (RN), Italien
Postleitzahl: 47822
Telefon: +39 0541 620042
Mobil: Sauro Torsani: 360 277766
www.collinadeipoeti.it

Kommentar verfassen